Schreibmaschinen-Buchstaben

AFP/MUKHERJEE

Von Goethe bis Google. Zum Thema Übersetzen

Von Goethe bis Google. Diagonal zum Thema Übersetzen. Präsentation: Ines Mitterer* Anschl.: Diagonals Feiner Musiksalon: Sunna Gunlaugs Trio, "Ancestry"

Wir haben an dieser Stelle schon lange nicht mehr Goethe zitiert. Das ist ein guter Moment. "Denn was man auch von der Unzulänglichkeit des Übersetzens sagen mag, so ist und bleibt es doch eines der wichtigsten und würdigsten Geschäfte in dem allgemeinen Weltverkehr". Heute mehr denn je. Trotz globaler Kommunikation in der einen, weltbeherrschenden Verkehrssprache Englisch.

Google Translate, der größte automatische Übersetzungsanbieter, bekanntlich kein Verein zum Schutz der Artenvielfalt, vermittelt zwischen 103 Sprachen, wird heftig genutzt und dadurch auch immer besser. Babel Fish, eine der ersten Webanwendungen zur automatischen Übersetzung von Texten, hatte den hübscheren Namen, aber den kürzeren Atem, hatte jahrelang für ungefähre Übersetzungen und viel Erheiterung gesorgt und wurde dann eingestellt. Ein Werkzeug zum ungefähren Verstehen, aber immerhin.

Auch wenn das Übersetzungsprogramm deepL sich soeben anschickt, neue Maßstäbe des automatisierten Übersetzens für zumindest einmal sieben Sprachen zu etablieren. Geht es um bestmögliches Verständnis, dann bedarf es komplexer Strukturen, und die finden sich noch immer im menschlichen Gehirn. Dem der Übersetzerin, dem des Übersetzers. Geht es doch nicht darum, Wörter oder Sätze von einer Sprache in eine andere zu tragen, sondern die ganze Kultur gleich mit.

Und die muss man geschmeckt, gerochen, erlebt haben. Übersetzungen liefern wichtige Informationen, aber sie führen auch hinein in das Leben und Denken der anderen, zur Erweiterung des eigenen Horizonts. Ein wichtiges, würdiges und unter Umständen sogar sinnliches Geschäft. Wer wollte Goethe da nicht recht geben?

Mit Beiträgen von Sonja Bettel, Erich Klein, Alina Sklenicka, Roman Tschiedl und Peter Waldenberger.

Service

Christoph Ransmayr, "Cox oder Der Lauf der Zeit", S. Fischer Verlag
Frederico Italiano (Hrsg.), "The Dark Side of Translation", mit Beiträgen u.a. von Michaela Wolf und Monika Mokre, erscheint 2019 im Routledge Verlag, London
Michaela Wolf, "Interpreting in Nazi Concentration Camps", Bloomsbury
Monika Mokre, "Solidarität als Übersetzung. Überlegungen zum Refugee Protest Camp
Vienna", transversal texts

Universität Wien - Zentrum für Translationswissenschaft


Aus rechtlichen Gründen kann "Diagonals feiner Musiksalon" nicht zum Download angeboten werden.

Sendereihe

Playlist

Komponist/Komponistin: Benny Benjamin, Gloria Goldwell, Sol Marcus
Titel: Don´t Let me Be Misunderstood
Ausführende: Nina Simone
Länge: 02:37 min
Label: Fontana - 858 049 FPY

Komponist/Komponistin: Einstürzende Neubauten
Titel: Blume
Ausführende: Einstürzende Neubauten
Länge: 03:04 min
Label: BETON 106 CD

Komponist/Komponistin: John Lennon, Paul McCarthey
Titel: Geh raus!
Ausführende: The Beatles
Länge: 02:22 min
Label: Chamelion Records - CHAM

Komponist/Komponistin: Jean-Philippe Rameau
Titel: Der Sturm
Ausführende: Teodor Currentzis
Länge: 04:46 min

Komponist/Komponistin: David Byrne, Brian Eno
Titel: Once in a Lifetime
Ausführende: Angelique Kidjo
Länge: 03:10 min
Label: Kravenworks L-KR1002

Komponist/Komponistin: Lucky Thompson
Titel: Translation
Ausführende: Oscar Pettiford
Hank Jones
Osie Johnson
Länge: 02:19 min
Label: JASM1037

Komponist/Komponistin: Whitfield, Strong
Titel: Ball of Confusion
Ausführende: Tthe Temptations
Länge: 03:31 min
Label: Motown

Komponist/Komponistin: Sunna Gunnlaugs (STEF)
Album: Ancestry
Titel: January
Ausführende: Sunna Gunnlaugs Trio
Ausführende: Sunna Gunnlaugs, Klavier
Ausführende: Verneri Pohloja, Trompete
Ausführende: Þorgrímur Jónsson, Bass
Ausführende: Scott McLemore, Schlagzeug
Länge: 06:16 min
Label: Sunny Sky 738

Komponist/Komponistin: George Michael/arr. Sunna Gunnlaugs (STEF)
Album: Ancestry
Titel: Wake Me Up, Before You Go-Go
Ausführende: Sunna Gunnlaugs Trio
Ausführende: Sunna Gunnlaugs, Klavier
Ausführende: Verneri Pohloja, Trompete
Ausführende: Þorgrímur Jónsson, Bass
Ausführende: Scott McLemore, Schlagzeug
Länge: 06:16 min
Label: Sunny Sky 738

weiteren Inhalt einblenden