Das Digitalisierungs-Monster

1. Wie Medienunternehmen noch immer mit dem Netz kämpfen.
Gestaltung: Julia Gindl

2 "Das Netz ins unsere Hand". ORF-DialogForum im Radiokulturhaus

1. Seit über 20 Jahren gehört das Internet zu unserem Alltag, und noch immer kämpfen Medienunternehmen mit der Digitalisierung und neuen Geschäftsmodellen. Das meint nicht nur Lucy Küng, Google Digital News-Forscherin am Reuters Institute der Universität Oxford. Für ihren Forschungsbericht "Going Digital. A Roadmap for Organisational Transformation" hat Küng über 20 Medienhäuser und ihren Zugang zur Digitalisierung untersucht, darunter die Financial Times, die New York Times, CNN und die BBC. Vor welchen Herausforderungen Medienunternehmen und Öffentlich-Rechtliche stehen, fasst Julia Gindl zusammen.

2. Derzeit dominieren nur fünf Konzerne das Internet. Mit ihren Algorithmen steuern Google, Facebook und Co, was Menschen weltweit zu sehen bekommen. Ob das mit unserer Demokratie vereinbar ist und wie eine gesellschaftsverträgliche digitale Demokratie aussehen könnte, damit beschäftigt sich morgen Abend das Dialogforum von ORF und Stiftung Forum Alpbach im ORF-RadioKulturhaus in Wien. Mit dabei sind unter anderen der Kabarettist Florian Scheuba und Christian Fuchs, streitbarer Professor von der Westminster University in London.
Beginn: 19.30 Uhr (16. Jänner 2019)

Moderation und Redaktion: Franz Zeller

Service

Quartz
Going Digital. Digital News Project 2017
ORF-Dialogforum "Das Netz in unsere Hand"

Kostenfreie Podcasts:
[http://static.orf.at/podcast/oe1/oe1_digitalleben.xml|Digital.Leben
- XML
Digital.Leben - iTunes

Sendereihe

Übersicht