Friedrich Nietzsche

ASSOCIATED PRESS

Radiokolleg - Das Leben - Kein Irrtum

Friedrich Nietzsche und die Musik (2). Gestaltung: Eva Teimel

Der Tod Gottes, der Wille zur Macht, die ewige Wiederkehr des Gleichen - um diese Themen kreisen die zentralen Gedanken Friedrich Nietzsches. In der Philosophie des deutschen Denkers spielt jedoch ein weiteres Element eine tragende Rolle, nämlich die Musik.
"Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum" - Diesen Satz formuliert Nietzsche in seiner "Götzendämmerung". Es ist eine Aussage, die in der Tat stellvertretend für die Relevanz und den Wert steht, den die Musik im eigenen Leben und Denken des Philosophen einnimmt.

Allen voran ist es die Musik Richard Wagners, die besonders den jungen Nietzsche nicht nur begeisterte, sondern in der er das Ideal seines eigenen Denkens wiedererkannte: die Vereinigung des Apollinischen und des Dionysischen, die Einheit von Traum und Rausch. Wagner wurde für Nietzsche nicht nur zur Leitfigur seiner Ideale, sondern auch zum väterlichen Freund. Ein Freund, mit dem er in späteren Jahren brechen sollte, um sich - weg von der Schwere und der christlichen Erlösungsmetaphysik des Wagnerschen Dramas - hin zur Leichtigkeit der französischen Musik etwa eines Georges Bizets zu wenden.

Die Musik als Nährboden des Seins entfaltet sich bei Nietzsche jedoch nicht ausschließlich im Theoretischen. Der Denker war selbst auch Musiker, und er hinterließ eine gar nicht so kleine Anzahl an Liedern und Klavierkompositionen. Selbst an einem Weihnachtsoratorium versuchte sich der Philosoph, der später Gott für tot erklären sollte, in jungen Jahren. Mit seinen Kompositionen ist Nietzsche vielleicht nicht in die Geschichte eingegangen. Seine Musikalität und seine Liebe zu Klängen, Rhythmen und musikalischen Formen manifestieren sich jedoch in seinem Denken, und letztlich vor allem in seiner Sprache.

Service

LITERATUR:

Günther Pöltner / Helmuth Vetter (Hg.): Nietzsche und die Musik (Peter Lang, 1997)

Federico Celestini: Nietzsches Musikphilosophie (Wilhelm Fink, 2016)

Dieter Borchmeyer: Nietzsche, Cosima, Wagner. Porträt einer Freundschaft (Insel, 2008)

Werner Ross: Der ängstliche Adler. Friedrich Nietzsches Leben (Kastell, 1989)

Rüdiger Safranski: Nietzsche. Biographie seines Denkens (Fischer, 2000)

Friedrich Nietzsche: Der musikalische Nachlass. (herausgegeben im Auftrag der Schweizerischen Musikforschenden Gesellschaft von Curt Paul Janz) (Bärenreiter-Verlag Basel, 1976)

Eveline Nikkels: O Mensch! Gib Acht!: Friedrich Nietzsches Bedeutung für Gustav Mahler (Editions Rodopi, 1989)

Sendereihe

Gestaltung

Playlist

Komponist/Komponistin: Friedrich Nietzsche
Album: KLAVIERMUSIK VON FRIEDRICH NIETZSCHE
Titel: Ermanarich - Symphonische Dichtung für Klavier ( 1862 )
Solist/Solistin: John Bell Young /Klavier
Länge: 08:20 min
Label: Newport Classic NPD 85513

Komponist/Komponistin: Friedrich Nietzsche
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: Friedrich Nietzsche
Album: NIETZSCHE: LIEDER, KLAVIERWERKE, MELODRAM
Titel: Junge Fischerin - für Singstimme und Klavier
Textanfang: Des Morgens still ich träume und schau den Wolken nach
Solist/Solistin: Dietrich Fischer Dieskau /Bariton
Solist/Solistin: Aribert Reimann /Klavier
Länge: 03:18 min
Label: Philips 4268632

Komponist/Komponistin: Friedrich Nietzsche
Album: KLAVIERMUSIK VON FRIEDRICH NIETZSCHE
Titel: Nachklang einer Sylvesternacht, mit Prozessionslied, Bauerntanz und Glockengeläut ( 1871 ) - Stück für Klavier zu vier Händen
Silvesternacht
Solist/Solistin: John Bell Young /Klavier
Solist/Solistin: Constance Keene /Klavier
Länge: 15:45 min
Label: Newport Classic NPD 85513

Komponist/Komponistin: Richard Wagner
Album: LUCERNE FESTIVAL HISTORIC PERFORMANCES: CLAUDIO ABBADO
Titel: Siegfried Idyll für Orchester in E-Dur WWV 103
* Ruhig bewegt - Leicht bewegt - Lebhaft - Sehr ruhig
Orchester: Chamber Orchestra of Europe
Leitung: Claudio Abbado
Länge: 19:11 min
Label: audite 95627

Komponist/Komponistin: Friedrich Nietzsche
Album: NIETZSCHE: LIEDER, KLAVIERWERKE, MELODRAM
Titel: Manfred-Meditation - für Klavier vierhändig
Solist/Solistin: Elmar Budde /Klavier
Solist/Solistin: Aribert Reimann /Klavier
Länge: 12:31 min
Label: Philips 4268632