Region Konavle in Süddalmatien

ORF/ERNST WEBER

Süd-Dalmatien wandernd entdecken & Der Wandel in Bengalore

Reisemagazin, u.a. mit: Entlang von Küsten und historischen Wegen. Wandern in Süddalmatien. Von Ernst Weber; Botanik, Schnee und koloniale Traditionen - Eine Reportage aus Bangalore/Bengaluru, von Peter Waldenberger.
Redaktion: Ursula Burkert

Entlang von Küsten und historischen Wegen: Wandern in Süddalmatien.
Ausgangspunkt einer Wanderwoche in Süddalmatien ist das idyllische Küstenstädtchen Cavtat, es liegt 20 km südlich von Dubrovnik. Von Cavtat aus führen Wanderwege in die fruchtbare Region Konavle, auf den 701 m hohen Gipfel Strazisce und - nach einer Schiffspassage - zu den Elaphitischen Inseln. Die Wanderrouten sind auf alten Hirtenwegen angelegt; sie führen durch Wiesen und immergrünes Gebüsch, entlang von Weingärten und Olivenhainen. Die blaue Adria und ihre schroffen Küstenklippen sind ständige Begleiter. Kleine Museen informieren über die Geschichte der Region, Bauern geben Kostproben ihrer Weine, in Konobas wird man mit den kulinarischen Spezialitäten Dalmatiens bewirtet. Auf der Insel Lopud, eine von 29 Inseln des Dubrovnik-Archipels, stolpert man regelrecht über die Überbleibsel und Ruinen zahlreicher Kirchen und Kapellen. Palmen und Zypressen wachsen auf der Insel, in versteckten Buchten locken Sandstrände. Einblicke in die Geschichte des Landes und zur Natur gibt der bosnische Wanderführer Evelin Balta - er arbeitet für den österreichischen Veranstalter Weltweitwandern. Eine der Touren dieser Woche führt in den Südosten von Bosnien-Herzegowina. Auf den historischen Pfaden des aufgelassenen Ciro-Zuges, einer Schmalspurbahn, die Dubrovnik mit Mostar und Montenegro verband, führt Evelin Balta durch das fruchtbare Tal entlang des Trebisnjica-Flusses zur Vjetrenica-Höhle: Die Tropfsteinhöhle ist Teil des größten Höhlensystem des Landes.

Botanik, Schnee und koloniale Traditionen - Eine Reportage aus Bangalore /Bengaluru.
Die ganze Welt redet über den wirtschaftlichen Aufstieg Chinas zu einer Weltmacht. Doch der globale Spitzenreiter ist zurzeit Indien. Verantwortlich für die hohen Wachstumsraten sind die Mega-Metropolen des Landes. Bangalore im Bundesstaat Karnataka zählt nach New Delhi und Mumbai zu den drei größten Städten des Subkontinents. Die einst beschauliche Garden- und Lake-City auf 1.000 m Seehöhe mit angenehmem Klima droht durch den gigantischen Zuzug im Verkehr und im ökologischen Chaos zu versinken. Dennoch hat Bengaluru einiges zu bieten: wunderbare Parks, einen der größten botanischen Gärten Indiens, alte englische Bars und Clubs, in denen man sich trifft und entspannt. Besuche der reich ausgestatteten Märkte und Hindu-Tempel sind eine Besonderheit; auch Architekturjuwele aus der Kolonialzeit, unter ihnen glamouröse Hotels wie das Oberoi. Bangalore feiert sich als das wichtigste IT-Zentrum des Landes, als "Silicon Valley Asiens". Das zieht viele Menschen aus der ganzen Welt an, die dank sharing economy neue Unterkunftsmöglichkeiten finden.
Eine eher zweifelhafte touristische Erfindung ist die Snow City, wie ein gigantischer Kühlschrank in die Stadt gestellt. Bei minus 7 Grad kann man sich Winterspielen hingeben und danach draußen wie ein Eislutscher wieder schmelzen.

Service

LINKS:

Im April und Oktober 2019 finden Ö1 Wanderreisen nach Süddalmatien statt:
https://oe1.orf.at/static/reisekatalog19/#48



Kostenfreie Podcasts:
Ambiente Reise-Shortcuts - XML
Ambiente Reise-Shortcuts - iTunes

Sendereihe

Gestaltung

Playlist

Bearbeiter/Bearbeiterin: Adrian Duga /Arrangement
Komponist/Komponistin: Traditional
Titel: VILAJA COTTAGE C
Ausführender/Ausführende: nicht genannt
Länge: 00:53 min
Label: Sonoton SAS 038, LC07573, DE-B

Bearbeiter/Bearbeiterin: Adrian Duga /Arrangement
Komponist/Komponistin: Traditional
Titel: MARICA'S SMILE A
Ausführender/Ausführende: nicht genannt
Länge: 01:11 min
Label: Sonoton SAS 038, LC07573, DE-B

Bearbeiter/Bearbeiterin: Adrian Duga /Arrangement
Komponist/Komponistin: Traditional
Titel: VILAJA COTTAGE B
Ausführender/Ausführende: nicht genannt
Länge: 01:44 min
Label: Sonoton SAS 038, LC07573, DE-B

weiteren Inhalt einblenden