Helga Feldner- Busztin

ORF/JOSEPH SCHIMMER

Helga Feldner-Busztin

"Wir müssen unsere Geschichte erzählen" - Die Ärztin Helga Feldner- Busztin

Helga Feldner-Busztin, 1929 in Wien geboren, wurde 1943 als sogenannter "Judenmischling" zusammen mit ihrer zum Judentum konvertierten Mutter und ihrer Schwester ins Konzentrationslager Theresienstadt deportiert. Die Familie samt dem in die Konzentrationslager Buchenwald und Auschwitz verschleppten jüdischen Vaters überlebte. Zahlreiche andere Verwandte hingegen wurden ermordet. Nach dem Krieg studierte Feldner-Busztin Medizin und wurde Internistin.

Vor wenigen Tagen feierte sie ihren 90. Geburtstag. Ihre Erfahrungen in der Nazizeit hat sie in einer Reihe von Dokumentationen und im Rahmen vieler Vorträge geschildert. "Wir sind die letzten Zeugen. Wir müssen unsere Geschichte erzählen", sagt Helga Feldner-Busztin.

2018 erhielt sie für ihren unermüdlichen Einsatz den Ute-Bock-Preis.
Ihre Enkeltochter, Anna Goldenberg, veröffentlichte zuletzt das Buch "Die versteckten Jahre. Der Mann, der meinen Großvater rettete". Ein Arzt schützt den 17-jährigen Hans Busztin in Wien 1942 vor der Deportation, indem er ihn jahrelang versteckt. Der Junge ist der spätere Ehemann von Helga Feldner ...

Gestaltung: Heinz Janisch

Sendereihe

Playlist

Urheber/Urheberin: Franz Schubert
Titel: Impromptu for piano in B flat major, D. 935/3 (Op. posth. 142/3)
* cut 2: Variation 1 (Musik teilweise unterlegt)
Ausführender/Ausführende: Jenö Jando
Länge: 01:23 min
Label: Laserlight 15 609

Urheber/Urheberin: Franz Schubert
Impromptu for piano in B flat major, D. 935/3 (Op. posth. 142/3)
* cut 3: Variation 2 (Musik teilweise unterlegt)
Ausführender/Ausführende: Jenö Jando
Länge: 01:22 min
Label: Laserlight 15 609

weiteren Inhalt einblenden