Sicherungshaft, Autofasten

Kardinal Schönborn warnt vor "Sicherungshaft" +++ "Autofasten" - Heilsam in Bewegung kommen. - Moderation: Markus Veinfurter

1. Kardinal Schönborn warnt vor "Sicherungshaft"

Kardinal Christoph Schönborn, Erzbischof von Wien und Vorsitzender der katholischen Bischofskonferenz Österreichs, hat schwere Bedenken gegen die sogenannte "Sicherungshaft" - wie sie Innenminister Herbert Kickl vorgeschlagen hat. "Wenn wir uns einmal daran gewöhnen, dass Menschen im Vorhinein ‚vorsorglich' eingesperrt werden können, wohin führt das?" fragt Schönborn in seiner Kolumne in der Gratiszeitung "Heute": "In allen Diktaturen der Welt werden Menschen aus bloßem Misstrauen in Haft genommen. Morgen könnte es auch dich und mich treffen. Soweit darf es nicht kommen!"


2. "Autofasten" - Heilsam in Bewegung kommen

Wenn mit dem Aschermittwoch, 6. März, die Fastenzeit beginnt, dann ruft eine breite Allianz verschiedener Gruppen und Initiativen - angeführt von den Umweltbeauftragten der katholischen und der evangelischen Kirche - auch heuer wieder zum Konsumverzicht der besonderen Art auf - zum "Autofasten". Nach dem Motto "Heilsam in Bewegung kommen" geht es dabei um die persönliche Fitness genauso wie um den Klimaschutz.

Service

Schönborn-Kolumne "Einsperren?"
"Autofasten"

Kostenfreie Podcasts:
Religion aktuell - XML
Religion aktuell - iTunes

Sendereihe

Gestaltung

  • Markus Veinfurter