Stacheldraht

APA/HELMUT FOHRINGER

Pressefreiheit - wie lange noch?


Die Türkei hat die Arbeitserlaubnis des deutschen Journalisten Jörg Brase nun doch noch verlängert: Der Leiter des ZDF-Studios in Istanbul darf weiterhin aus dem Land berichten. Ursprünglich war ihm mitgeteilt worden, dass seinem Antrag auf Verlängerung der Pressekarte nicht stattgegeben würde. Auch zwei weiteren deutschen Korrespondenten war auf diese Weise die Arbeitserlaubnis entzogen worden. Die medialen türkischen Muskelspiele zeigen eines deutlich: Der Regierung unliebsame ausländische Berichterstattung soll hintangehalten werden. Viele türkische Journalisten und Journalistinnen sitzen ohnehin nach wie vor im Gefängnis.

Und auch in anderen europäischen Ländern wie Ungarn oder Polen werden Journalisten nicht akkreditiert, ausgewiesen oder anderweitig unter Druck gesetzt. Wie frei kann die Presse mancherorts überhaupt noch agieren?

Darüber diskutieren:

Rubina Möhring, Reporter ohne Grenzen Österreich
Krisztina Rozgonyi, Medienexpertin Budapest/Wien
Jörg Winter, ORF Istanbul

Diskussionsleitung: Cornelia Krebs

Sendereihe