Gemaltes Theater: Max Kaufmann im Gespräch

Max Kaufmann zu Gast bei Sebastian Fleischer

Er ist mitten im Theater aufgewachsen, konkret im Serapions Ensemble, das seine Eltern Ulrike Kaufmann und Erwin Piplits 1973 gegründet haben. Seit nunmehr 20 Jahren ist Max Kaufmann selbst ein zentraler Teil des Serapions Ensembles, das im Odeon Theater, der klassizistischen ehemaligen Getreidebörse auf der Wiener Taborstraße, untergebracht ist. Mit der malerischen Ausgestaltung großer Vorhänge, Prospekte und anderer Bühnenelemente trug er seinen Teil zum unverwechselbaren Serapions-Stil bei, der sich zwischen Tanz, Performance und Schauspiel, Musik und bildender Kunst bewegt. 2014 hat Max Kaufmann die künstlerische Leitung des Serapions Ensembles übernommen und spricht im "Intermezzo" über sein Leben als Kind eines Theaterpaares, den Generationenwechsel am "Odeon" und über das aktuelle, von ihm geleitete Stück "Lamento Allegro", das noch bis Juni zu sehen ist.

Service

Kostenfreie Podcasts:
Intermezzo - XML
Intermezzo - iTunes

Sendereihe

Gestaltung