Ventilator eines Windkanals

APA/dpa/Marijan Murat

Ö1 Kunstsonntag: Frischer Wind

"Frischer Wind" ist das Motto unseres heutigen Kunstsonntags. Zu hören sind Sounds einer Äolsharfe - auch Geister-, Wind- oder Wetterharfe genannt.

Gebaut und an verschiedenen Orten in Japan aufgestellt wurde dieses Instrument von dem Ethnographen, Fieldrecorder und Filmemacher Eisuke Yanagisawa aus Kyoto. Eine Äolsharfe ist ein Saiteninstrument, dessen Saiten durch Einwirkung eines Luftstroms zum Klingen gebracht werden. Eisuke Yanagisawa interessieren die kulturellen, ökologischen, geographischen, akustischen und historischen Perspektiven des Klangs. Alle Aufnahmen, die Sie im heutigen Kunstsonntag hören können sind unter dem Titel "Path of the Wind" bei Gruenrekorder erschienen - auf diesem Label finden Sie Soundart, Fieldrecodings und Soundscapes, also Klanglandschaften.

Welcher frischer Wind erwartet Sie sonst im Kunstonntag:
In der Radiosession machen Villa Madalena eine weltumspannende Reise, in den Tonspuren versucht der Schriftsteller Philipp Weiss den Wahnsinn dieser Welt in Worte zu fassen, in den Milestones ertönt das Fletscher Henderson Orchestra und in den Neuen Texten hören Sie "Das gute Bild" von Katharina Braschl - Sie ist Gewinnerin des Rauriser Förderungspreises 2019.

Was kommt nach den Nachrichten um 22:05 Uhr:
Im Zeitton Extended präsentiert die Komponistin Carola Bauckholt Musik, von der sie geprägt wurde, in ZOOM->In wird's gruselig mit Stephan King und in Radiokunst-Kunstradio entsteht ein Hörspieldialog mit Elfriede Gerstl von Ruth Johanna Benrath.

Service

Grünrekorder

Sendereihe

Gestaltung

  • Hans Groiss