Regisseur Serebrennikow wieder frei, Interviews: Stephan Pauly, Christoph Hein

1. Serebrennikow überraschend entlassen
2. Bewegung im Konflikt Thielemann - Bachler
3. Stephan Pauly übernimmt Wiener Musikverein
4. Autor Christoph Hein 75

Beiträge

  • Regisseur Serebrennikow wieder frei

    Rund eineinhalb Jahren stand der russische Regisseur Kirill Serebrennikow unter Hausarrest. Ihm wird die Veruntreuung staatlicher Fördermittel in Millionenhöhe vorgeworfen, eine Anschuldigung, die Serebrennikow stets zurückgewiesen hat. Erst vergangene Woche war auf Antrag der Staatsanwaltschaft der Hausarrest bis 3. Juli verlängert worden, heute wurde er überraschend aufgehoben.

  • Bewegung im Konflikt Thielemann - Bachler

    Seit 2013 ist Stardirigent Christian Thielemann künstlerischer Leiter der Salzburger Osterfestspiele, eine Zusammenarbeit mit dem designierten Intendanten Klaus Bachler hat er bisher stets ausgeschlossen. Jetzt gibt es aber erste Signale für eine Annäherung.

  • Neuer Musikvereinschef Pauly im Gespräch

    Im Sommer 2020 übergibt Thomas Angyan nach über 30-jähriger Amtszeit die Leitung des Musikvereins an Stephan Pauly. Pauly hat, von 2002 bis 2012 die Stiftung Mozarteum geleitet und bei der Mozartwoche neue Akzente gesetzt. Und auch in der Alten Oper Frankfurt, die er derzeit führt, erwies sich der gebürtige Kölner als sanfter Reformer. Im Interview spricht Pauly über seine Zukunftspläne für das Wiener Traditionshaus.

  • Autor Christoph Hein 75

    Mit Christa Wolf und Heiner Müller zählte er zu den bedeutendsten Schriftstellerpersönlichkeiten der DDR, seine Novelle "Drachenblut" wurde diesseits und jenseits der Mauer Kult. Sein jüngstes Buch "Gegenlauschangriff. Anekdoten aus dem deutsch-deutschen Kriege" versammelt 28 Szenen aus der DDR, von der Wendezeit bis in die Gegenwart. Im Gespräch erzählt Christoph Hein über Kleist, Erinnerungsarbeit und seine Probleme mit Starregisseur Henckel von Donnersmarck.

Sendereihe