Timna Brauer

ORF/THOMAS JANTZEN

Timna Brauer über das jüdische Pessach-Fest

"Zeit für Spiritualität" - Gedanken zum jüdischen Pessachfest von der Jazzsängerin Timna Brauer. - Gestaltung: Alexandra Mantler

"Dieser für Juden zentrale Feiertag bringt mich jedes Jahr dazu, innezuhalten und mich mit meiner eigenen Spiritualität zu verbinden", meint die Jazzsängerin Timna Brauer auf das jüdische Pessachfest angesprochen. Denn "im hektischen Alltag bleibt diese wesentliche Ebene unseres Daseins so oft auf der Strecke". In ihren "Gedanken für den Tag" erzählt sie von den Pessachfesten ihrer Kindheit ebenso wie davon, was ihr das Fest heute bedeutet.

Timna Brauer, in Wien geboren, wuchs in Paris und Israel auf. Als Jazzsängerin stand sie mit Weltgrößen wie Miles Davis oder Herbie Hancock auf der selben Bühne. Im Laufe ihrer Karriere wurden ihre Auftritte immer mehr zu Brückenschlägen zwischen der jüdischen, christlichen und muslimischen Kultur: So tourte sie etwa mit ihrem Liedprogramm aus drei Religionen "Voices for peace" durch Europa.

Service

Kostenfreie Podcasts:
Gedanken für den Tag - XML
Gedanken für den Tag - iTunes

Sendereihe

Gestaltung

Playlist

Komponist/Komponistin: Traditional
Album: DIE BRAUERS
Titel: Echad Gadia ( Vater kauft ein Lamm ... )
Solist/Solistin: Arik Brauer /Gesang m.Begl.
Ausführender/Ausführende: Timna Brauer /Chor
Ausführender/Ausführende: Talia Brauer /Chor
Ausführender/Ausführende: Ruth Brauer /Chor
Ausführender/Ausführende: Elias Meiri /Chor
Länge: 02:56 min
Label: Edel Records Austria TB 006

weiteren Inhalt einblenden