Schlaflosigkeit, Da Vinci, Regenwald

Wie die Schatten der Vergangenheit schlaflos machen +++ Wie Leonardo Da Vinci das Frauenbild verändert hat +++ Wie die Wissenschaft den Regenwald schützen will

Wie die Schatten der Vergangenheit schlaflos machen

Schlechter und unruhiger Schlaf ist ebenso ungesund wie weit verbreitet. Einen Grund für einen bestimmten Typ von Schlaflosigkeit haben nun niederländische Forscher herausgefunden. Betroffene verarbeiten demnach negative Erlebnisse schlechter als "Normalschläfer", berichtete auch science.ORF.at.

Gestaltung: Lukas Wieselberg
Mit: Rick Wassing, Studienleiter vom Niederländischen Institut für Neurowissenschaften


Wie Leonardo da Vinci das Frauenbild verändert hat

Leonardo da Vinci war Maler, Bildhauer, Architekt, Ingenieur, Philosoph, er gilt als einer der berühmtesten Universalgelehrten aller Zeiten. 500 Jahre nach seinem Tod ist der Schöpfer von Meisterwerken wie Mona Lisa noch immer für Überraschungen gut. Da Vinci hat die Malerei, und hier insbesondere die Darstellung von Frauen revolutioniert.

Gestaltung: Leonie Markovics und Sepp Glanz
Mit: Kia Vahland, Kunsthistorikerin und Autorin von "Leonardo da Vinci und die Frauen"

TV-Hinweis:
Anlässlich des 500. Todestags widmet sich auch Universum History dem Universalgenie da Vinci am 26.4. um 22.35 Uhr in ORF 2.


Wie die Wissenschaft den Regenwald schützen will

Einen neuer Bericht schildert die massive Abholzung der Regenwälder, vor allem in Brasilien werden täglich riesige Flächen zerstört. Mehr Schutz fordern nun auch 600 europäische Wissenschaftler und Forscherinnen in einem offenen Brief.


Redaktion: Elke Ziegler

Service

Kostenfreie Podcasts:
Wissen aktuell - XML
Wissen aktuell - iTunes

Weitere Wissenschaftsthemen finden Sie in science.ORF.at

Sendereihe