39. Internationales Musikfest der Wiener Konzerthausgesellschaft 2019

ORF Radio-Symphonieorchester Wien, Dirigent: Frank Strobel, Giuseppe Becce: Musik zu "Der letzte Mann" (Regie: Friedrich Wilhelm Murnau, 1924 - Bearbeitung: Detlev Glanert) (aufgenommen am 23. Mai im Großen Konzerthaussaal Wien). Präsentation: Andreas Maurer.

"Der letzte Mann" gilt als Meilenstein in der Kinogeschichte und als Höhepunkt des deutschen Stummfilms. Friedrich Wilhelm Murnau inszeniert die Geschichte so eindringlich, dass er ohne Zwischentitel auskommt.

Einzige Ausnahme bleibt die ironische Ankündigung des Nachspiels. Schatten-Effekte, extreme Perspektiven, theatralische Bewegungen und Mehrfachbelichtungen werden geschickt eingesetzt. Hinzu kommt das damals vollkommen neue Element der "entfesselten Kamera", die zoomt und fährt, schwenkt und kreist. Diese Experimentierfreude dient jedoch nicht dem Selbstzweck, sondern dazu, die psychologische Entwicklung herauszuarbeiten und zu dramatisieren. "Ein wirkliches Lichtspiel, ein wirkliches Bewegungsspiel", hieß es am 24. Dezember 1924 im "Berliner Börsen-Courier".

(www.filmphilharmonie.de)

Service

Frank Strobel

Sendereihe

Gestaltung

Übersicht

Playlist

Komponist/Komponistin: GIUSEPPE BECCE/1877-1973
Bearbeiter/Bearbeiterin: DETLEV GLANERT/geb. 1960
Titel: Musik zu "Der letzte Mann" (Regie: Friedrich Wilhelm Murnau, 1924 - Bearbeitung: Detlev Glanert)
Orchester: ORF Radio-Symphonieorchester Wien
Leitung: Frank Strobel
Länge: 88:01 min
Label: Europ.Filmphilharm./Leihmat.

Komponist/Komponistin: ERICH WOLFGANG KORNGOLD/1897-1957
Titel: Sinfonietta für großes Orchester, op. 5 (GMVS181011-4)
* Fließend, mit heiterem Schwunge - 1.Satz
* Scherzo. Molto agitato, rasch und feurig - 2.Satz
* Molto andante (träumerisch) - 3.Satz
* Finale. Patetico - Allegro giocoso - 4.Satz
Orchester: ORF Radio-Symphonieorchester Wien
Leitung: Lorenzo Viotti
Länge: 44:36 min
Label: Schott / UE/ Leihmat.

weiteren Inhalt einblenden