Kleinkinder einer Krabbelstube bei einem Ausflug

APA/DPA/FRANK RUMPENHORST

Eine Disziplin in Kinderschuhen

Elementarpädagogik in Österreich
Von Tanja Malle

Österreich ist bei der akademischen Ausbildung von Elementarpädagoginnen unter den EU-Schlusslichtern. Erst im Sommer 2017 wurde an der Universität Salzburg der erste Masterlehrgang dazu abgeschlossen. Die Teilnehmenden haben u.a. Forschungsarbeiten zur notwendigen Weiterentwicklung der Elementarpädagogik in Österreich verfasst. Was zu tun wäre, weiß auch die internationale Forschung erst seit wenigen Jahren.

Fest steht: Mit der Qualität der vorschulischen Bildung steigt für die Kinder die Wahrscheinlichkeit, später sozial aufzusteigen und eine hohe Bildungsmobilität zu erreichen. - Wie wirkt sich der derzeit prekäre Ausbildungsstand in der Elementarpädagogik auf die Praxis in Kindergrippen, Kindergärten und Vorschulen aus? Und was müsste geschehen, damit Buben und Mädchen dort am besten gefördert werden?

Sendereihe

Gestaltung