Annie und Jeanne

ANDREA SCHÜTZ

Zwei jüdische Kinder im Exil

Alles, was noch ein Glück ist. Eine Freundschaft zwischen Heimat und Exil. Feature von Sabine Nikolay

Annie und Jeanne, beide im Jahr 1937 - die eine in Wien, die andere schon im französischen Exil geboren.
Was sie gemeinsam haben: die jüdische Herkunft, Väter, die im linken politischen Spektrum aktiv waren und eine Kindheit in Vichy-Frankreich, versteckt vor den deutschen Besatzern. Beide verloren zahlreiche Verwandte im Holocaust. Später das Dolmetsch-Studium in Wien bei dem sie einander kennenlernten. Zahlreiche Einsätze als Dolmetscherinnen in aller Welt. Sie erlebten die Herrschenden der Siebziger- und Achtzigerjahre hautnah. Außerdem hat jede von ihnen drei Kinder. Und bis heute leben sie in Wien.

Ihre Leben könnten aber auch nicht unterschiedlicher verlaufen sein: Während Annie eine glückliche Kindheit verlebte, verlor Jeanne sehr früh beide Eltern. Jeannes Kindheit war eine Odyssee durch französische Waisenhäuser und Pflegefamilien bis sie schließlich - über die Grenze in die Schweiz geschmuggelt - im Kinderheim der Margaret Locher aufwuchs. Sie hatte, so sagt sie, sieben Mütter - und wurde selbst zur Alleinerzieherin, als dieses Wort noch nicht in aller Munde war.

Heute, kurz vor ihren 80. Geburtstagen, leben Annie und Jeanne ein erfülltes und aktives Leben mit Kindern, Freunden und zahlreichen kulturellen Aktivitäten in Wien. Es gibt den Kino-Tag, den Chanson-Abend, religiöse Feste, Museumsbesuche, Lesungen, Vorträge und viele Bücher die gelesen und diskutiert werden.

Technik: Elmar Peinelt
Redaktion: Elisabeth Stratka

Sendereihe

Gestaltung

Playlist

Komponist/Komponistin: Ludwig van Beethoven
Bearbeiter/Bearbeiterin: Fritz Kreisler
Album: JANINE JANSEN SPIELT VIOLINKONZERTE VON BEETHOVEN UND BRITTEN
* Rondo. Allegro - 3.Satz (00:09:15)
Titel: Konzert für Violine und Orchester in D-Dur op.61
Violinkonzert
Solist/Solistin: Janine Jansen /Violine < A.Stradivari "Barrere", 1727 Cremona >
Orchester: Deutsche Kammerphilharmonie Bremen
Leitung: Paavo Järvi
Länge: 00:30 min
Label: Decca/Universal 4781530

Komponist/Komponistin: Joseph Kosma
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: Jacques Prevert
Album: THE COLLECTION / YVES MONTAND
Titel: Les feuilles mortes / aus dem Film "Les portes de la nuit" / "Pforten der Nacht"/live
Anderssprachiger Titel: Autumn leaves/live
Solist/Solistin: Yves Montand /Gesang m.Begl.
Länge: 01:09 min
Label: Philips 8301002

Komponist/Komponistin: Vincent Scotto
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: Henri Varna
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: Géo Koger
Album: JE T'AIME - DIE SCHÖNSTEN FRANZÖSISCHEN LOVESONGS
Titel: J'ai deux amours
Solist/Solistin: Josephine Baker /Gesang m.Begl.
Solist/Solistin: Adrien Lamy /Gesang m.Begl.
Länge: 02:52 min
Label: Sony BMG 88697032942

Urheber/Urheberin: Lang
Urheber/Urheberin: Nachman
Album: Unvergessene Filmmelodien
MARIANDL
Ausführender/Ausführende: Maria Andergast
Ausführender/Ausführende: Hans Lang
Länge: 01:09 min
Label: Johnny 600211

Bearbeiter/Bearbeiterin: Erwin Weiß
Komponist/Komponistin: anonym
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: Fritz Brügel
Bearbeiter/Bearbeiterin: Castellduro
Titel: Die Arbeiter von Wien
Chor: Chorvereinigung des ÖGB
Ausführende: Konzertorchester des ÖGB
Leitung: Erwin Weiß
Länge: 01:38 min
Label: Schallplattengilde Gutenberg SPT IV-A

Urheber/Urheberin: Anonym
Titel: Malborough s'en va-t-en guerre
Ausführender/Ausführende: Arthur Lapierre
Länge: 00:25 min
Label: Compo Co Ltd 55001-A, 1928

Urheber/Urheberin: Fernando Sor
Titel: Introduction & Var. Malborough s'en va-t-en guerre
Ausführender/Ausführende: Göran Söllscher
Länge: 00:41 min
Label: Deutsche grammophon 413 325-2

Urheber/Urheberin: Hans Lang, Georg Otto= Otto Leisner
Titel: Mariandl
Ausführender/Ausführende: Victor Cornelius
Länge: 01:58 min
Label: Polyphon X 51282, 1949

weiteren Inhalt einblenden