Gebärden Sprache

AFP/JEAN-PHILIPPE KSIAZEK

In die Stille übersetzen

Dolmetschen für Gehörlose
Von Sabine Nikolay

Gehörlosigkeit gilt in den USA nicht als "Behinderung", sondern als Merkmal einer Gruppe von Menschen, die ausgeprägtes Selbstbewusstsein und überdurchschnittlich hoher Bildungsgrad eint. Möglich macht dies ein inklusives Schulsystem, in dem jedes gehörlose Kind persönliche Begleitung hat, das Vorhandensein spezieller Universitäten und die hoch entwickelte Technik des "Respeaking", einer Synchronübersetzung für Gehörlose bei Symposien, Konferenzen, Vorlesungen und Diskussionsveranstaltungen.

Ein Gebärden-Dolmetsch oder die schriftliche Untertitelung des Gesagten werden fast in Echtzeit auf einen Bildschirm übertragen. Die Verschriftlichung komplexer Inhalte in hoher Geschwindigkeit ist nur durch die Technik der "einfachen Sprache" möglich: Inhalte werden ohne Sinnverlust so übermittelt, dass man sie beim Lesen sofort versteht. Außerdem ist die Technik heute so weit, dass die Synchronübersetzung in mehrere Sprachen gleichzeitig möglich ist. Ein Ausflug in eine stille Welt voller spannender Inhalte - mit dem Manuskript der Sendung auf der Ö1-Hompeage - denn Radio können wir trotz aller technischen Fortschritte leider nicht untertiteln.

Service

Manuskript

Sendereihe

Gestaltung