Ukrainisch-österreichisches Konzert mit dem RSO Wien

ORF Radio-Symphonieorchester Wien, Dirigent: Duncan Ward; Andrii Pavlov, Violine.
Franz Schubert: Symphonie h-Moll D 759, "Unvollendete" Gerd Kühr: Movimenti für Violine und Orchester Boris Lyatoshinsky: Symphonie Nr. 3 b-Moll op. 50 (aufgenommen am 29. Mai im ORF RadioKulturhaus Wien in Dolby Digital 5.1 Surround Sound). Präsentation: Ursula Strubinsky.

Das Jahr 2019 steht unter dem Zeichen des kulturellen Austauschs zwischen Nachbarn: zwischen der Ukraine und Österreich. Passend zum mehrjährigen Ö1 Schwerpunkt "Nebenan" und unterstützt durch die Regierungen beider Länder soll in diesem Jahr der kulturelle und wissenschaftliche Dialog zwischen Österreich und der Ukraine intensiviert werden. Nachbarn und Europäer begegnen sich, vertiefen ihre Bekanntschaft, inspirieren sich gegenseitig – und pflegen auf diese Weise den Erhalt eines geeinten und friedlichen Europa.

Und sie hören gemeinsam Musik! Das Ukrainische Institut, von dem die Planung dieses Themenjahres ausgeht, hat für den 29. Mai 2019 im ORF RadioKulturhaus ein Konzert initiiert, das gemeinsam mit dem ORF Radio-Symphonieorchester Wien entstanden ist und von dem britischen Dirigenten Duncan Ward geleitet wird. Auf dem Programm stehen Werke ukrainischer und österreichischer Komponisten aus drei Epochen. Die "Unvollendete" – Schuberts Siebte Symphonie – markiert den Übergang von der Klassik zur Romantik und unterstreicht auch in der neuen Epoche die Bedeutung der Symphonie als zentraler musikalischer Gattung. Besonders spannend, zumindest für das österreichische Publikum, dürfte die Dritte Symphonie von Borys Lyatoshynsky werden, entstanden kurz nach dem Zweiten Weltkrieg. Lyatoshynsky gehört zu den Gründungsvätern der modernen ukrainischen Musik, seine Werke sorgen durch mehrere CD-Veröffentlichungen erst seit einigen Jahren international für Aufsehen. "Movimenti" schließlich, das zarte, traumumwobene Violinkonzert des österreichischen Komponisten Gerd Kühr, wird von dem ukrainischen Violinsolisten Andrii Pavlov gespielt, der für seine Aufführungen zeitgenössischer Musik gerühmt wird.

Das Ukrainische Institut ist eine neu gegründete Institution, die die ukrainische Kultur weltweit fördert und die kulturellen Beziehungen zwischen der Ukraine und anderen Staaten stärkt.

(Christoph Becher, Intendant des RSO Wien)

Service

Diese Sendung wird in Dolby Digital 5.1 Surround Sound übertragen. Die volle Surround-Qualität erleben Sie, wenn Sie Ö1 unter "OE1DD" über einen digitalen Satelliten-Receiver und eine mehrkanalfähige Audioanlage hören.

Sendereihe

Gestaltung

Übersicht

Playlist

Komponist/Komponistin: Franz Schubert/1797 - 1828
Titel: Symphonie Nr. 7 in h-moll, "Unvollendete", D759 (Österreichische Erstaufführung)
1. Satz Allegro moderato
2. Satz Andante con moto
Orchester: ORF Radio-Symphonieorchester Wien
Leitung: Duncan Ward
Länge: 24:33 min
Label: Bärenreiter / EM

Komponist/Komponistin: Gerd Kühr/1952
Titel: Movimenti für Violine und Orchester (2004/06)
Orchester: ORF Radio-Symphonieorchester Wien
Leitung: Duncan Ward
Solist/Solistin: Andrii Pavlov/Violine
Länge: 24:29 min
Label: LM

Komponist/Komponistin: Boris Lyatoshinsky/1895 - 1968
Titel: Symphonie Nr. 3, op. 50
Orchester: ORF Radio-Symphonieorchester Wien
Leitung: Duncan Ward
Länge: 42:26 min
Label: D3315-3

Komponist/Komponistin: Franz Schubert/1797 - 1828
Titel: Sonate für Klavier Nr.16 in a-moll DV 845 op.42
* Moderato - 1. Satz
* Andante, poco mosso - 2.Satz
* Scherzo (Allegro vivace) - Trio (Un poco più con lento) - 3.Satz
* Rondo (Allegro vivace) - 4. Satz (00:05:17)
Klaviersonate
Solist/Solistin: Maria João Pires /Klavier
Länge: 39:40 min
Label: DG/Universal 4778107

weiteren Inhalt einblenden