Geldscheine

ORF/URSULA HUMMEL-BERGER

Wieviel Inflation ist ideal?

Eine Prozentzahl zur Monatsmitte und was sie mit Ihrem Geldbörsel zu tun hat.
Gast: Josef Baumgartner, Ökonom, Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung (WIFO).
Moderation: Xaver Forthuber.
Anrufe kostenlos aus ganz Österreich unter 0800 22 69 79

Letzte Woche hat die Statistik Austria die aktuellen Inflationszahlen für Juni veröffentlicht. 1,6 Prozent Inflation sind ein Rückgang gegenüber dem Vormonat; gestiegen sind vor allem die Preise für Wohnungsmieten und -betriebskosten, für Wasser und Energie sowie Hotels und Restaurants; dagegen ist Tanken zum Beispiel etwas billiger geworden.

In der Eurozone hat die Teuerungsrate zuletzt leicht angezogen und liegt mit 1,3 Prozent über den Prognosen. Die Europäische Zentralbank strebt knapp zwei Prozent Inflation an ("ideal für die Wirtschaft"), verfehlt dieses Ziel aber schon seit längerem, weswegen zum Ende von Mario Draghis Amtszeit als EZB-Präsident noch einmal mit einer Lockerung der Geldpolitik gerechnet wird. - In Großbritannien wiederum ist die Inflationsrate derzeit stabil; sollte es aber im Herbst zu einem No-Deal-Brexit kommen, könnte die Teuerungsrate auf über sechs Prozent springen und die Konjunktur einbrechen, warnen ExpertInnen.

Die Teuerung wird auf Grundlage eines Warenkorbes berechnet, der das durchschnittliche Konsumverhalten der BürgerInnen widerspiegeln soll. Der österreichische Warenkorb wurde zuletzt 2017 adaptiert. Aber dann gibt es auch noch das persönliche Erleben, wie sich Löhne und Preise zueinander verhalten und wieviel mehr oder weniger einem im Lauf der Zeit im Geldbörsel bleibt. Und das deckt sich nicht immer ganz mit den Zahlen und Zielen von offizieller Seite. Wie wird Inflation gemessen, was umfasst sie, wer steuert sie wie und in welchem Interesse? Was ist zu viel, was ist zu wenig Inflation? Der Wirtschaftswissenschafter Josef Baumgartner, spezialisiert auf Makroökonomie und europäische Wirtschaftspolitik, geht mit uns die Grundlagen noch einmal durch und redet mit Xaver Forthuber und unseren HörerInnen über das richtige Maß bei der Teuerung, die kurz- und langfristige Entwicklung der Inflation, internationale Vergleiche und die Zukunft von Geld und Wert.

Diskutieren Sie mit, und stellen Sie Ihre Fragen: Rufen Sie an unter 0800 22 69 79 - kostenlos aus ganz Österreich - oder schreiben Sie ein E-Mail an punkteins(at)orf.at.

Sendereihe

Playlist

Urheber/Urheberin: Grover Washington Junior
Titel:
Lock it in the Pocket
Ausführender/Ausführende: Grover Washington Junior
Länge: 06:51 min
Label: Ariola

Urheber/Urheberin: Rickie Lee Jones
Titel: Easy Money
Ausführender/Ausführende:

Rickie Lee Jones
Länge: 03:20 min
Label: Polydor

Urheber/Urheberin: Lennon / McCartney
Titel:
Can't Buy Me Love
Ausführender/Ausführende: Ella Fitzgerald
Länge: 03:37 min
Label: Blue Note

weiteren Inhalt einblenden