Zum Tod von Brigitte Kronauer, zum neuen Roman von Robert Prosser, ImpulsTanz und Violent Femmes

1. Brigitte Kronauer. Ein Nachruf
2. Robert Prosser über "Gemma Habibi"
3. Ismael Ivo bei ImpulsTanz
4. Violent Femmes mit neuem Album

Beiträge

  • Brigitte Kronauer. Ein Nachruf

    Die deutsche Autorin und Büchner-Preisträgerin Brigitte Kronauer ist gestern im Alter von 78 Jahren nach langer und schwerer Krankheit gestorben. Mit Romanen wie "Frau Mühlenbeck im Gehäus", "Teufelsbrück" und "Der Scheik von Aachen" zählte sie zu den bedeutendsten deutschen Schriftstellerinnen.

  • Robert Prosser über "Gemma Habibi"

    Einen Boxer hat der österreichische Schriftsteller Robert Prosser ins Zentrum seines neuen Romans gestellt. In "Gemma Habibi", so der Titel, ist der Protagonist ein Student, der seine Leidenschaft für den Boxsport entdeckt. Robert Prosser, mit seinem Roman "Phantome" 2017 für den Deutschen Buchpreis nominiert, verlässt in seiner Geschichte aber auch die Enge des Boxclubs und lässt seine Hauptfigur Lorenz nach Syrien und Ghana aufbrechen. Intensive Reisen, die Robert Prosser selbst unternommen hat. Ein Gespräch mit dem Autor.

  • Ismael Ivo bei ImPulsTanz

    Im Wiener Burgtheater wird heute Abend im Rahmen des ImPulsTanz-Festivals das Stück "Um Jeito de Corpo" aufgeführt, ein Gastspiel des "Balé de Ciudad de Sao Paulo" unter der Leitung von Ismael Ivo, der auch Mitbegründer des Wiener Tanzfestivals ist. Die Musik stammt von dem brasilianischen Sänger und Musiker Caetano Veloso. Er gilt als einer der wichtigsten Vertreter des Tropicalismo, einer kulturell-politischen Bewegung und musikalischen Weiterentwicklung des Bossa-Nova in Brasilien.

  • Violent Femmes mit neuem Album

    Der amerikanische Musiker Gordon Gano war gerade einmal 19 Jahre alt, als das Debütalbum seiner Band Violent Femmes zum Soundtrack amerikanischer College-Radios wurde. Blisters in the Sun, Kiss Off oder Gone Daddy Gone, allesamt Stücke des ersten Violent Femmes-Albums, sind heute noch im Repertoire der Band. Nach einer jahrelangen Trennung gibt es jetzt ein neues Album: "Hotel Last Resort", Kritiker sprechen vom besten Violent Femmes-Werk seit Jahren.

Sendereihe