Sofia Gubaidulina

ASSOCIATED PRESS/UWE LEIN

Die Grande Dame der Neuen Musik (2)

Musik von Sofia Gubaidulina beim Internationalen Musikfest im Wiener Konzerthaus (Teil 2). Gestaltung: Marie-Therese Rudolph

Das 39. Internationale Musikfest im Wiener Konzerthaus bietet einen vierteiligen Schwerpunkt zu Sofia Gubaidulina, der Grande Dame der Neuen Musik und bedeutendsten russischen Komponistin der Gegenwart. Zwei Konzerte daraus werden in der Reihe Zeit-Ton präsentiert. Am 15. Juni interpretieren das Minguet Quartett und Mitglieder des Ensembles Musikfabrik unter der Leitung von Christian Eggen das Streichquartett Nr. 1 (1971) und "Perception" für Sopran, Bariton, Streichseptett und Tonband (1981-1986). Letzteres verfasste die Komponistin auf Texte von Francisco Tanzer und auf Psalmen. Das 13-teilige Werk besteht aus neun vertonten Gedichten und vier instrumentalen Stücken. Diese Komposition ist Grundlage ihrer später entstandenen Symphonie "Stimmen ... verstummen".

Der Umgang mit Zeit - in ihrer Musik, in ihrem Leben, beschäftigt Sofia Gubaidulina immer wieder. Sie hielt dazu fest: "Das zeitliche Sein kann man vierfach gliedern: Gegenwart, Vergangenheit, Zukunft - und die vierte Zeit wäre die ,ewige Möglichkeit' oder die ,Zeitentrücktheit'. Das bedeutet, dass die Gegenwart bereits in der Vergangenheit enthalten ist, die Vergangenheit vielleicht schon in der Zukunft. Und so lange die Zeit in der Gegenwart andauert, gibt es in der Gegenwart keine Möglichkeit zur Sühne. Sühne kann nur in der ,Zeitentrückung' stattfinden. Gegenwart und Vergangenheit tragen nicht viel zu unserem Bewusstsein bei. Bewusstsein bedeutet, sich außerhalb der Zeit zu stellen."

Sendereihe

Gestaltung

  • Marie-Therese Rudolph

Übersicht

Playlist

Komponist/Komponistin: Sofia Gubaidulina
Untertitel: Francisco Tanzer
Titel: Perception für Sopran, Bariton, sieben Streicher und Tonband, Nach Versen von Francisco Tanzer und Psalmen (1981/83/86) (Ausschnitt)
I: Minguet Quartett:
I: Ulrich Isfort (Violine)
I: Annette Reisinger (Violine)
I: Aroa Sorin (Viola)
I: Matthias Diener (Violoncello)
I: Mitglieder des Ensembles Musikfabrik:
I: Axel Porath (Viola)
I: Dirk Wietheger (Violoncello)
I: Florentin Ginot (Kontrabass)
I: Yeree Suh (Sopran)
I: Holger Falk (Bariton)
I: Christian Eggen (Dirigent)
Länge: 44:00 min
Label: Sikorski LM

weiteren Inhalt einblenden