Festspiele Mecklenburg-Vorpommern

NDR Elbphilharmonie Orchester, Dirigent: Krzysztof Urbánski; Jugendkammerchor des Musikgymnasiums Schwerin; Harriet Krijgh, Violoncello. Anna Vinnitskaya, Klavier; Guillaume Couloumy, Trompete. Graeme Koehne: A Natural Philosophy (Uraufführung) Dmitri Schostakowitsch: Konzert für Klavier, Trompete und Streicher c-Moll op. 35 Piotr Iljitsch Tschaikowsky: Symphonie Nr. 4 f-Moll op. 36 (aufgenommen am 15. Juni in der St.-Georgen-Kirche Wismar; Eröffnungskonzert der "Festspiele Mecklenburg-Vorpommern 2019"). Präsentation: Peter Kislinger.

Für Kenner sowie Klassikmuffel hinter dem Ofen

"Wir wollen den Kenner überraschen und den Klassik-Muffel hinter dem Ofen hervorlocken." Mit diesen Worten eröffnete der Intendant der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern, Markus Fein, die Saison 2019 am 15. Juni in der "mit 900 Zuhörern bis auf den letzten Platz besetzten" St.-Georgen-Kirche Wismar.

Unerhörte Orte

Das nach eigenen Angaben drittgrößte Klassikfestival in Deutschland bietet bis zum 15. September im nordöstlichsten Bundesland der Bundesrepublik 152 Konzerte. Als Markenzeichen hat man sich "Unerhörte Orte" einfallen lassen. Mehr als 90 Spielstätten sind es heuer: Konzertsäle, Kirchen, Schlösser und Parks, eine Flugzeugsitze-Fabrik, ein Paketzentrum und eine ehemalige Panzer-Reparaturwerkstatt.

Alleine die diesjährige Artist-in-Residence, die niederländische Cellistin Harriet Krijgh, ist in über 20 Veranstaltungen nicht nur muszierend zu erleben: Angekündigt waren Radtouren, Käse-Verkostungen und ein Video-Spaziergang durch das Rijksmuseum Amsterdam. Auch "Crossover-Veranstaltungen" sollen neues Publikum für Klassik anlocken.

Zum Kinder- und Familienfest der Festspiele in Schloss und Park Hasenwinkel (Landkreis Nordwestmecklenburg) strömten am 16. Juni "rund 2000 Besucher, für die es Musik und Mitmach-Angebote auf zahlreichen Bühnen gab."

Als größte Attraktion gilt aber das "Kleine Fest" im großen Park in Ludwigslust mit so 18 000 Besuchern an zwei Abenden im August mit "Kleinkunst" auf 25 Bühnen. Bei einem "Detect Classic Festival" wollen die Festspiele vom 26. bis 28. Juli in Neubrandenburg "junge Musiker und Startup-Gründer zusammenbringen."

Ergänzend zu der dreimonatigen Sommersaison organisieren die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern einen zehntägigen "Festspiel-Frühling auf Rügen" sowie Advents- und Neujahrskonzerte auf Schloss Ulrichshusen (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte). Für 2018 meldete die Intendanz eine Rekord: "94 000 Besucher".

Sendereihe

Gestaltung

Übersicht

Playlist

Komponist/Komponistin: Graeme Koehne (`1959)
Titel: A Natural Philosophy (UA)
Solist/Solistin: Harriet Krijgh / Violoncello
Chor: Jugendkammerchor des Musikgymnasiums Schwerin
Orchester: Das NDR Elbphilharmonie Orchester
Leitung: Krysztof Urbánski
Länge: 06:30 min
Label: EBU

Komponist/Komponistin: Dimitri Schostakowitsch/1906 - 1975
Titel: Konzert Nr.1 op.35 für Klavier und Orchester mit obligater Trompete
* Allegro moderato - 1.Satz
* Lento - 2.Satz
* Moderato - 3.Satz
* Allegro brio. Presto - 4.Satz
Klavierkonzert
Solist/Solistin: Anna Vinnitskaya / Klavier
Solist/Solistin: Guillaume Couloumy / Trompete
Orchester: NDR Elbphilharmonie Orchester
Leitung: Krysztof Urbánski
Länge: 22:00 min
Label: EBU

Komponist/Komponistin: Peter Iljitsch Tschaikowsky/1840 - 1893
Titel: Symphonie Nr.4 in f-moll op.36
* Andante sostenuto; Moderato con anima - 1.Satz
* Andantino in modo di canzona - 2.Satz
* Scherzo; Pizzicato ostinato - 3.Satz
* Finale; Allegro con fuoco - 4.Satz
Orchester: Das NDR Elbphilharmonie Orchester
Leitung: Krysztof Urbánski
Länge: 44:00 min
Label: EBU

weiteren Inhalt einblenden