Hungerburgstation von Zaha Hadid in Innsbruck

ORF/URSULA HUMMEL-BERGER

Haus, Schule, Stadt und wir

Baukulturvermittlung für junge Menschen.
Gäste: Antje Lehn, Architektin, Universitätslehrende und Stadtforscherin; Nikola Winkler, Architekturvermittlerin, Kunstschaffende und Mitbetreiberin der "Raumschule".
Moderation: Anna Soucek.
Anrufe kostenlos aus ganz Österreich unter 0800 22 69 79

Architektur ist im österreichischen Bildungssystem kaum verankert, dabei bestimmt sie unseren Alltag, unsere Bewegung und das Zusammenleben in der gebauten Umwelt so unmittelbar wie keine andere Kunstform. Dem mangelnden Bewusstsein für Architektur und Städtebau versuchen einige Initiativen in Österreich entgegenzuwirken - durch praxisnahe Bildungsarbeit für Kinder und Jugendliche. Etwa das Programm "RaumGestalten" der Architekturstiftung Österreich: "Ziel ist es, die Menschen auf ihre Verantwortung gegenüber der gestalteten Umwelt vorzubereiten und aufzuzeigen, dass Raum Wirkung hat. Daher soll eine entsprechende Schulung Menschen sehfähig, sprachfähig und damit entscheidungsfähig machen und zu einer mündigen Teilhabe an der Gesellschaft befähigen."

Nikola Winkler ist Kunstschaffende in den Bereichen Architektur und Medienkunst. Sie betreibt gemeinsam mit Theresia Frass-Knierzinger die "Raumschule", die Schulstunden gestaltet und für Kinder und Jugendliche erlebbar macht, was gestalteter Raum ist. Dazu gehören nicht nur Häuser, sondern auch ganze Städte - und mit diesen beschäftigt sich Antje Lehn, Architektin und Lehrende an der Akademie der Bildenden Künste in Wien. In ihrem Forschungsprojekt "Atlas unsichtbarer Räume" untersucht sie, wie sich aus Stadtbildern und deren Kartierung Strategien der Architekturvermittlung für junge Menschen entwickeln lassen. Der Fokus der Fallbeispiele liegt auf jenen urbanen Räumen, in denen Jugendliche einen großen Teil ihrer Zeit verbringen: der unmittelbaren Schulumgebung.

Können Kinder und Jugendliche Architektur "lernen"? Wie nehmen junge Menschen ihre Umgebung wahr? Gibt es Möglichkeiten, diese mitzugestalten? Was hat eine Gesellschaft davon, wenn Architektur vermittelt, besprochen, analysiert und in ihren Qualitäten wertgeschätzt wird? Und welches Potenzial hat die Ressource Stadt für die Institution Schule? Diskutieren Sie mit Anna Soucek und ihren Gästen: Rufen Sie an unter 0800 22 69 79 - kostenfrei aus ganz Österreich - oder schreiben Sie ein E-Mail an punkteins(at)orf.at.

Sendereihe

Playlist

Urheber/Urheberin: J.S. Bach
Titel: Sonate II A-moll
* Allegro
Ausführender/Ausführende: Weiping Lin, Violine
Länge: 02:46 min
Label: Manus

Urheber/Urheberin: J.S. Bach
Titel: Sonate III C-Dur
* Largo
Ausführender/Ausführende: Weiping Lin, Violine
Länge: 03:14 min
Label: Manus

Urheber/Urheberin: J.S. Bach
Titel: Sonate II A-moll
* Fuga
Ausführender/Ausführende: Weiping Lin, Violine
Länge: 00:39 min
Label: Manus

weiteren Inhalt einblenden