Niederösterreich, Vorarlberg, Salzburg

Die Ö1 Club-Sendung
1. Halleluja - Die Bibelshow - Wald4tler Hoftheater
2. Wunderwandelwelt - Bregenzer Festspiele
3. Tonspuren am Asitz

Halleluja - Die Bibelshow - Wald4tler Hoftheater
Die Musikkomödie "Halleluja - Die Bibelshow" hat am 15. August hat im Wald4tler Hoftheater in Pürbach in Niederösterreich Premiere. Die Theaterproduktion, für die Hanspeter Horner für Idee und Regie verantwortlich zeichnet, inszeniert das biblische Paar Adam und Eva als ein in der medialen Öffentlichkeit bekanntes Society-Paar, das durchs Land zieht und die Heilige Schrift als seinen Bestseller wie eine Show präsentiert, mit Opernarien, Musical- und clownesken Slaptstick-Nummern. Dabei tritt besagtes Society-Paar unter den Künstlernamen Adam und Eva auf. Ursula Anna Baumgartner und Manfred Schwaiger spielen die einst verheirateten und aktuell zerstrittenen Künstler, die gemeinsam einen Sohn großgezogen haben. Komposition und Liedtexte stammen von Alexander Wartha und Franz Alexander Langer. Weitere Vorstellungen der Produktion "Halleluja - Die Bibelshow" im Wald4tler Hoftheater in Pürbach in Niederösterreich gibt es bis zum 28. September.


Wunderwandelwelt - Bregenzer Festspiele
Wunderwandelwelt, so nennt der französische Künstler Francois Sarhan sein neues Projekt, das er im Rahmen der Bregenzer Festspiele am 16. und 17. August auf der Werkstattbühne aufführt. In dieser musik-theatralen Installation vereint der Komponist, Regisseur und Darsteller musikalische Elemente mit Film und darstellender Kunst gemeinsam mit dem Wiener Ensemble Phace und dem internationalen Ensemble "Something Out There" zu einem Gesamtkunstwerk. Das Publikum soll sich dabei auf zwei verschiedenen Bühnen innerhalb desselben Raumes während der Vorstellung frei bewegen. In der drei Stunden langen Produktion kann man mit selbst gewählten Pausen durch die von Francois Sarhan gestalteten Bühnenbilder gehen und dort seinen Geschichten und Figuren begegnen. Sarhans Musik schöpft dabei aus verschiedenen Zeiten der Musikgeschichte, kombiniert klassische Instrumente mit elektronischer Gitarre und eine selbstgebaute Orgel fährt durch den Raum. Koproduktionspartner des Projektes sind die Donaueschinger Musiktage und das Zentrum für elektroakustische Musik La Muse en Circuit.


Tini Kainrath, Tommy Hojsa und Perer Havlicek - Tonspuren am Asitz
Die Konzertreihe TONspuren am Asitz in Leogang in Salzburg veranstaltet am 15. August ihr 5. Konzert mit dem Wiener Trio Tini Kainrath, Tommy Hojsa und Peter Havlicek. Seit einigen Jahren kann man auf 1870 m Seehöhe ausgewählte Konzerte zwischen Worldmusic und Folkmusik hören. Man soll den "Einklang des Tones mit der Natur" erleben, frei nach dem Motto eines indischen Sufimeisters, das auf der Homepage der Veranstaltungsreihe vorangestellt wird: "Es ist das Wesen des Tones, dass er umso mächtiger und magischer wird, je enger er mit der Natur im Einklang steht." Sängerin und Schauspielerin Tini Kainrath, Gitarrist Peter Havlicek und Akkordeonist Tommy Hojsa verbindet eine jahrelange musikalische Zusammenarbeit, in welcher sie die Gemeinsamkeiten zwischen Wiener und Schrammelmusik sowie Jazz und Blues ausloten. Ihr musikalisch grenzüberschreitender Abend von Wienerlied Tradition bis Jazz beginnt um 19 Uhr 30, anschließend kann man zur Almsuppe im Gasthaus der Alten Schmiede einkehren. Bei Schlechtwetter findet das Konzert im AsitzBräu statt.

Service

Wald4tler Hoftheater
Bregenzer Festspiele
Tonspuren am Asitz


Wenn Sie diese Sendereihe kostenfrei als Podcast abonnieren möchten, kopieren Sie diesen Link (XML) in Ihren Podcatcher. Für iTunes verwenden Sie bitte diesen Link (iTunes).

Mehr zum Ö1 Club in oe1.ORF.at

Sendereihe

Gestaltung