Jonathan Nott, ORF Radio-Symphonieorchester Wien

SF/MARCO BORRELLI

Salzburger Festspiele 2019

ORF Radio-Symphonieorchester Wien, Dirigent: Jonathan Nott; Antoine Tamestit, Viola.
Luciano Berio: (Folk Songs II) für Soloviola und zwei Instrumentalgruppen * Gustav Mahler: Symphonie Nr. 1 D-Dur (aufgenommen am 10. August in der Felsenreitschule Salzburg in Dolby Digital 5.1 Surround Sound). Präsentation: Eva Teimel

Die Differenz zwischen E und U, das angebliche oder reale Gefälle zwischen elitärer Kunst und Massenunterhaltung: Kaum ein Komponist hat dieses prekäre Verhältnis so stark zum Thema gemacht und gleichzeitig so schlüssig negiert wie Gustav Mahler. Schon in seiner 1. Symphonie, aus stark programmatischem Zusammenhang geboren, aber schließlich ganz in die Sphäre der absoluten Musik gestellt, finden Naturlaut und Volkslied, Militärmarsch, Fanfare und deftiges Aufspielen zum Tanz Eingang in den bürgerlichen Konzertsaal und werden zu gleichrangigen Elementen der hehren, altehrwürdigen Kunst, die hier in einen musikalischen Triumph führt.

Knapp hundert Jahre später wollte Luciano Berio, genau wie sein verehrter Vorgänger Mahler, sich mit Volksmusik zugleich identifizieren, sie für Experimente gebrauchen und ganz für seine Zwecke einspannen: "Ich glaube, nur so ist es möglich, dass die Transkription zu einem kreativen, konstruktiven und ausdrucksstarken Akt wird." In "Voci" verarbeitet Berio Arbeits-, Wiegen-, Liebes- und Volksgesänge aus Sizilien – für ihn "neben der sardischen die reichhaltigste, umfassendste und glühendste unserer mediterranen Kultur": aufregend sinnliche, glitzernde, unnachgiebige Klänge, die ihre Geburt unter brennender Sonne nicht verleugnen.
(Walter Weidringer)

Service

Diese Sendung wird in Dolby Digital 5.1 Surround Sound übertragen. Die volle Surround-Qualität erleben Sie, wenn Sie Ö1 unter "OE1DD" über einen digitalen Satelliten-Receiver und eine mehrkanalfähige Audioanlage hören.

Sendereihe

Gestaltung

Übersicht

Playlist

Komponist/Komponistin: Walter Braunfels/1882 - 1954
Vorlage: Hector Berlioz/1803 - 1869
Album: WALTER BRAUNFELS: PHANTASTISCHE ERSCHEINUNGEN U.A. - RSO WIEN
Titel: Phantastische Erscheinungen eines Themas von Hector Berlioz op.25 für großes Orchester (Flohlied d.Mephisto aus "Fausts Verdammnis")
* 1. Einleitung. Allegretto con fuoco (00:29)
* 2. 1.Erscheinung. Thema (00:01:33)
* 3. 2.Erscheinung. Moderato (00:02:02)
* 4. 3.Erscheinung. Gemessen (00:04:32)
* 5. 4.Erscheinung. Mit Breite, doch nicht zu langsam und etwas frei (00:06:02)
* 6. 5.Erscheinung. Andante (00:03:07)
* 7. 6.Erscheinung. Ruhig (00:03:56)
* 8. 7.Erscheinung. Sehr schnell (00:04:09)
* 9. 8.Erscheinung. Lebhaft, sehr frei im Vortrag (die 9.Erscheinung wurde in dieser Aufnahme ausgelassen - wie dies früher auch oft ein Aufführungen des Werkes der Fall war) (00:03:55)
* 10. 10.Erscheinung. Lebhaft (00:55)
* 11. 11.Erscheinung. Moderato (00:05:34)
* 12. 12.Erscheinung. Breit und wuchtig (00:05:02)
* 13. Finale. Lebhaft (00:07:33)
Orchester: Radio Symphonieorchester Wien
Leitung: Dennis Russell Davies
Länge: 49:22 min
Label: cpo 9998822

Komponist/Komponistin: Luciano Berio (1925-2003)
Titel: Voci (Folk Songs II) für Soloviola und zwei Instrumentalgruppen
Solist/Solistin: Antoine Tamestit, Viola
Orchester: ORF Radio-Symphonieorchester Wien
Leitung: Jonathan Nott
Länge: 28:39 min

Komponist/Komponistin: Gustav Mahler (1860-1911)
Titel: Symphonie Nr.1 D-Dur
* Langsam. Schleppend - Immer sehr gemächlich
* Kräftig bewegt, doch nicht zu schnell
* Feierlich und gemessen, ohne zu schleppen
* Stürmisch bewegt
Orchester: ORF Radio-Symphonieorchester Wien
Leitung: Jonathan Nott
Länge: 56:36 min

weiteren Inhalt einblenden