Wie viele Gurken, Kinder oder Hunde gibt es in Wien?

Wissenswertes rund um die Statistik
Gestaltung: Ute Maurnböck

Jedes Jahr wird das sogenannte Statistische Jahrbuch der Stadt Wien herausgegeben. Darin erfasst wird alles, was man sich vorstellen kann: wie viele Menschen leben in welchem Bezirk, in welchen Berufsgruppen sind Wiener und Wienerinnen wie oft vertreten; aber auch Wissenswertes rund um die Hauptstadt Österreichs ist nachzulesen: wie viel Quadratmeter Fläche sind zum Beispiel Fußgängerzonen heute, wie viele 10 Jahre zuvor?

Die Mitarbeiter/innen des Statistischen Zentralamts gehen bis ins Detail und fragen nach, wie groß die Flächen für Gemüseanbau sind und was gepflanzt wird. Im Jahr 2017 zum Beispiel waren es 362 Hektar, auf denen Gurken gezogen wurden. Ja, und was die Hunde angeht, so wissen wir dank des Jahrbuchs, dass es 2018 über 61.000 Hunde in Wien gab - und rund 3.600 Hundekotsackerlspender.

Das und viel mehr haben Mädchen und Buben von einer Volksschule in Simmering erfragt: Klemens Himpele leitet die Magistratsabteilung 23, die zuständig dafür ist, dass Informationen in Wien gezählt und ausgewertet werden, damit die Stadt gut planen kann.

Service

Kostenfreie Podcasts:
Kinderuni - XML
Kinderuni - iTunes

Sendereihe