Vater mit Kinderwagen

DPA/JULIAN STRATENSCHULTE

Rainer Bucher über Väter

"Vater sein nach dem Patriarchat". Rainer Bucher, katholischer Theologe, macht sich Gedanken über die Vaterrolle heute. - Gestaltung: Alexandra Mantler

Elternschaft ist eine Beziehung größter Intensität, und wie jede intensive, nicht regionalisierte und eingegrenzte Beziehung konfrontiert sie mit den zentralen Polaritäten des eigenen Lebens: mit der Polarität von Macht und Ohnmacht, von Freude und Leid, von Nähe und Distanz, von Verantwortung und Scheitern vor Verantwortung.

Damit aber konfrontiert Elternschaft mit einem selbst, mit den Höhen und Abgründen der eigenen Existenz. Sie führt an wirkliche Grenzen. In den Reaktionen auf die eigenen Kinder entdeckt man sich wie in wenig anderen Begegnungen.

Das Patriarchat wird dabei dann übrigens erkennbar als der männliche Versuch, diese Ambivalenz der Selbsterkenntnis zu umgehen. Es verlagert, zumindest im öffentlichen Bereich, die Doppeldeutigkeit der eigenen Existenz auf die Frau und die Kinder.
Gerade der Vater darf dann nicht schwach sein, außer vielleicht, ganz versteckt im Tagebuch. Das Patriarchat mutete dem Patriarchen etwas zu, nämlich stark, mächtig und gerecht zu sein, aber es mutet nicht das konkrete Kind zu.

Elternschaft konfrontiert mit den Polaritäten des Lebens, zentral mit der Polarität von höchster Freude und größtem Leid, von Sorge und Glück - und wie man in all dem besteht.
Mit anderen Worten: Elternschaft ist eine einzige Schule der Selbsterkenntnis und sie lehrt Ehrlichkeit und Tapferkeit. Es ist anstrengend, aber nur gut und gerecht, dass sich auch Väter dieser Konfrontation immer weniger entziehen können.

Denn sie ist pures, dichtes, volles Leben.

Service

Kostenfreie Podcasts:
Gedanken für den Tag - XML
Gedanken für den Tag - iTunes

Sendereihe

Gestaltung

Playlist

Komponist/Komponistin: Claude Debussy/1862 - 1918
Bearbeiter/Bearbeiterin: Michel Colombier /Arrangement/1939 - 2004
Album: ROMANZEN FÜR SAXOPHON UND ORCHESTER
Titel: Arabesque Nr.1 in E-Dur - Bearbeitung für Saxophon und Orchester
Solist/Solistin: Branford Marsalis /Sopransaxophon
Orchester: English Chamber Orchestra
Leitung: Andrew Litton
Länge: 04:15 min
Label: CBS MK 42122

weiteren Inhalt einblenden