Géraldine Schnyder

ORF/URSULA HUMMEL-BERGER

Standard-Exegesen: Géraldine Schnyder & Dead Music Society

Drei junge Musikerinnen und ein Bassisten-Veteran. Gestaltung: Klaus Wienerroither

"Dead Music Society" nennt die Schweizer Sängerin Géraldine Schnyder launig ihr aktuelles Projekt, in dessen Rahmen sie in Quartettbesetzung Songs aus dem "Great American Songbook" interpretiert.

Im Rahmen ihres Gaststudiensemesters an der Jazzabteilung der Musik- und Kunst-Privatuniversität Wien hat Schnyder die serbische Pianistin Katarina Kochetova und die österreichische Saxofonistin Madeleine Kaindl kennengelernt. Vervollständigt wird das Trio der jungen Musikerinnen durch den 78-jährigen tschechischen Bassisten Vincenc Kummer. Zeitlose Musik verbindet eben die Generationen.

Sendereihe

Gestaltung

Übersicht