Tiroler Symphonie Orchester Innsbruck

THOMAS SCHROTT

Die Eröffnung der Klangspuren Schwaz

Klangspuren 2019. Eröffnungskonzert mit österreichischen Erstaufführungen. Gestaltung: Patrizia Jilg

Die Klangspuren Schwaz stehen dieses Jahr unter einer neuen Leitung. Der Musikjournalist Reinhard Kager ist Matthias Osterwold gefolgt. Kagers Programm für die Klangspuren trägt den Titel "Risse" und will den sozialen Erosionsprozessen der westlichen Gesellschaft nachspüren.

Als Composer in Residence ist der 1964 in Paris geborene Marc Andre in vielen der Konzerte vertreten. Seine Komposition "woher...wohin" für Orchester steht als österreichische Erstaufführungen im Eröffnungskonzert am Programm. Traditionell wird dieses Konzert vom Tiroler Symphonieorchester Innsbruck gespielt - die Leitung hat der für seine Arbeit für die zeitgenössische Musik besonders renommierte Lothar Zagrosek übernommen. Das Eröffnungskonzert, das traditionell einen musikalischen Ausblick auf die Schwerpunkte des Festivals gibt, präsentiert außerdem eine österreichische Erstaufführung eines Werkes von Olga Neuwirth, Luigi Nonos "Canti di vita e d'amore" und Claus Steffen Mahnkopfs "Void" - letzteres ist ebenfalls eine Österreichpremiere. (Aufgenommen am 6. September 2019 im Silbersaal Schwaz)

Service

Festival Klangspuren Schwaz

Sendereihe

Gestaltung

  • Patrizia Jilg

Übersicht

Playlist

Komponist/Komponistin: Olga Neuwirth
Titel: anaptyxis für Orchester (2000), ÖE
Gesamttitel: Klangspuren 2019 (KLANGSPU190906/1_T)
Ausführende: Tiroler Symphonieorchester Innsbruck
Leitung: Lothar Zagrosek
Länge: 11:19 min
Label: LM Ricordi

Komponist/Komponistin: Mark Andre
Titel: woher ... wohin 7 Miniaturen für Orchester (2015-17), ÖE
Gesamttitel: Klangspuren 2019 (KLANGSPU190906/2_T)
Ausführende: Tiroler Symphonieorchester Innsbruck
Leitung: Lothar Zagrosek
Länge: 16:51 min
Label: LM Ed. Peters

Komponist/Komponistin: Luigi Nono
Titel: Canti di vita e d'amore. Sul ponte di Hiroshima für Sopran- und Tenor-Solo und Orchester (1962)
Gesamttitel: Klangspuren 2019 (KLANGSPU190906/3_T)
Ausführende: Tiroler Symphonieorchester Innsbruck
Leitung: Lothar Rundel
Solist/Solistin: Anu Komsi / Sopran
Solist/Solistin: Niclas Oettermann /Tenor
Länge: 10:58 min
Label: LM ARS VIVA Verlag Mainz

Komponist/Komponistin: Claus-Steffen Mahnkopf
Titel: void - kol ischa asirit für großes Orchester (2010-12), ÖE
Gesamttitel: Klangspuren 2019 (KLANGSPU190906/4_T)
Ausführende: Tiroler Symphonieorchester Innsbruck
Leitung: Lothar Zagrosek
Länge: 07:44 min
Label: LM Sikorski

weiteren Inhalt einblenden