"Subtrahieren heißt links"

Wie man mit Gedanken Geräte steuert
Gestaltung: Sarah Kriesche

Avatare - also virtuelle Personen - lassen sich nicht nur mit einem Joystick oder einer Tastatur steuern, sondern auch mit Gedanken. Beim "Cybathlon" wird sogar ein Wettbewerb daraus, so wie vorgestern in Graz. Menschen mit Behinderungen, etwa einer Lähmung brustabwärts, versuchten über Brain-Computer-Interfaces alltagsrelevante Aufgaben zu erledigen, zum Beispiel einen virtuellen Parcours nur durch Gedankensteuerung zu bewältigen. Der Cybathlon war diese Woche in die "Brain Computer Interface-Konferenz" an der TU-Graz eingebettet. Sarah Kriesche hat einem der Piloten beim Bewerb über die Schulter geschaut.

Moderation und Redaktion: Franz Zeller

Service

Cybathlon Graz

Kostenfreie Podcasts:
Digital.Leben - XML
Digital.Leben - iTunes

Sendereihe