Barbara Strozzi

GEMEINFREI

Radiokolleg - Donne barocche

Wie italienische Komponistinnen vor 400 Jahren Musikgeschichte schrieben (1). Gestaltung: Verena Gruber

"Sino alla morte" (Bis zum Tod) - so lautet der Titel einer Barockarie von Barbara Strozzi (1619 - 1677), die vor 400 Jahren in Venedig geboren wurde. Der Titel der Arie könnte über dem Leben aller Komponistinnen des Barock stehen: Barbara Strozzi, Francesca Caccini, Isabella Leonarda, Antonia Bembo, Bianca Maria Meda, Rosa Giacinta Badalla und Marietta Priuli. Sie alle stammen aus Italien, dem Mutterland der Musik, und haben ein Leben lang komponiert, gesungen, gespielt und gekämpft - für Sichtbarkeit, Wertschätzung und Anerkennung ihrer Musik. Sie sind Pionierinnen der Musikgeschichte.

In Europa war die Musik der Frauen lange nur hinter Klostermauern, in Badehäusern und Bordells erlaubt. Im Zuge der Renaissance und der frühen Barockzeit entwickelte sich von Italien ausgehend, dem Mutterland der Musik, ein blühendes Musikleben, in dem auch Frauen in Erscheinung traten. Humanistische und musikalische Zentren, wie zum Beispiel die Höfe in Florenz, Mantua, Ferrara oder die Republik Venedig wurden Orte der kulturellen Entfaltung - auch für Frauen.

Barbara Strozzi ist zweifelsohne die bekannteste der Komponistinnen des Barock. In Venedig geboren, erhält sie eine humanistische Ausbildung und wird als "virtuosissima cantatrice" bezeichnet. In der Akademie ihres Vaters Giulio Strozzi gestaltet sie den musikalischen Rahmen, singt und begleitet sich selbst auf verschiedenen Instrumenten und stellt intellektuelle Themen zur Diskussion. Eine Ausnahmeerscheinung in der damaligen Zeit. Sie heiratet nie, hat vier uneheliche Kinder, die sie alleine großzieht. Sie führt das Leben einer Künstlerin und Kurtisane.

Über hundert Werke hat Strozzi geschrieben, alle von berückender Schönheit. Bis auf das Opus 5 sind es weltliche Kantaten, Arien, Madrigale. Meist handeln sie von Liebe, Leidenschaft und dem lustvollen Schmerz des Verlustes, aber auch davon, was eine Frau alles zu tun hatte. Ihre Musik ist von atemberaubender Schönheit.

Service

Kostenfreie Podcasts:
Radiokolleg - XML
Radiokolleg - iTunes

Sendereihe

Playlist

Komponist/Komponistin: Barbara Strozzi
Album: EINE NEUE SAPPHO - BARBARA STROZZI UND NICOLO FONTEI
Titel: I baci / Küsse < aus : Cantate, Ariette e Duetti op.2, Venedig 1651 >
Textanfang: O dolci, o cari, o desiati baci
Anderssprachiger Textanfang: Oh süße, o teure, herbeigesehnte Küsse
Solist/Solistin: Pamela Murray /Sopran
Solist/Solistin: Pamela Dellal /Mezzosopran
Ausführende: Favella Lyrica
Ausführender/Ausführende: Michael Beattie /Cembalo
Ausführender/Ausführende: Daniel Ryan /Barockcello
Länge: 03:04 min
Label: Koch International Classics 374912 HI

Komponist/Komponistin: Antonia Bembo
Album: DONNE BAROCCHE
Titel: Lamento della Vergine - Kantate für Sopran und B.c. (aus der handschriftl.Sammlung "Produzioni Armoniche", MS Paris, 1697 - 1707)
Textanfang: D'Onnipotente Padre unico Figlio confitto in duro tronco
Anderssprachiger Textanfang: Des allmächtigen Vaters einziger Sohn gekreuzigt auf hartem Holz
Solist/Solistin: Roberta Invernizzi /Sopran
Ausführende: Bizzarrie Armoniche
Ausführender/Ausführende: Elena Russo /Violoncello < Anonym, Holland um 1790 >
Ausführender/Ausführende: Giangiacomo Pinardi /Theorbe
Ausführender/Ausführende: Salvatore Carchiolo /Cembalo
Länge: 09:36 min
Label: OPUS 111 OP 30341

Komponist/Komponistin: Isabella LEONARDA
Komponist/Komponistin: Isabella Leonarda
Album: TESORI DEL PIEMONTE VOL.5 : LEONARDA - LA MUSA NOVARESE
Titel: Magnificat op.19 Nr.10 < aus: "Salmi concertati a 4 voci con stromenti", Bologna 1698 (laut MGG 1960) >
Solist/Solistin: Loredana Bacchetta /Sopran
Solist/Solistin: Caterina Calvi /Alt
Solist/Solistin: Gianluca Ferrarini /Tenor
Solist/Solistin: Luca Ferracin /Baß
Chor: Vokalensemble "Musica Laudantes"
Choreinstudierung: Riccardo Doni
Ausführende: Cappella Strumentale del Duomo di Novara
Leitung: Paolo Monticelli
Ausführender/Ausführende: Fabio Bellofiore /Violine I
Ausführender/Ausführende: Andrea Vandoni /Violine II
Ausführender/Ausführende: Diego Cerofolini /Barockcello
Ausführender/Ausführende: Massimo Lombardi /Theorbe und Laute
Ausführender/Ausführende: Alessio De Paoli /Violone
Ausführender/Ausführende: Alessandro De Bei /Orgelpositiv
Länge: 10:18 min
Label: opus 111 OPS 30206

Komponist/Komponistin: Isabella Leonarda
Album: DONNE BAROCCHE
* 11. Adagio (00:01:51)
Titel: Sonata op.16 Nr.12 (aus : "Sonate a 1, 2, 3 e 4 istromenti", Bologna 1693) - für Violine und Basso continuo
Sonata duodecima, opus decima sesta, BC, B.c.
Ausführende: Bizzarrie Armoniche
Ausführender/Ausführende: Riccardo Masahide Minasi /Violine < Antonius u.Hieronymus Amati,Cremona 1627 >
Ausführender/Ausführende: Elena Russo /Violoncello < Anonym, Holland um 1790 >
Ausführender/Ausführende: Giangiacomo Pinardi /Theorbe
Ausführender/Ausführende: Salvatore Carchiolo /Cembalo
Länge: 01:51 min
Label: OPUS 111 OP 30341

Komponist/Komponistin: Isabella Leonarda
Album: IL CANTO DELLE DAME - Il Concerto da Camera
Titel: Sonata VII a tre (Bologna, 1693)
Ausführende: Concerto Soave
Ausführender/Ausführende: Amandine Beyer /Violine
Ausführender/Ausführende: Alba Roca /Violine
Ausführender/Ausführende: Sylvie Moquet /Viola da gamba
Ausführender/Ausführende: Mara Galassi /Harfe
Leitung: Jean-Marc Aymes /Cembalo, Orgel und Leitung
Länge: 05:28 min
Label: AMY 025

Komponist/Komponistin: Bianca Maria Meda
Album: DONNE BAROCCHE
Titel: Cari Musici - Motette für Sopran, zwei Violinen und B.c. (aus : "Mottetti a uno, due, tre, quattro voci", Bologna 1691)
1,2,3,4
Textanfang: Cari Musici, cum grato silentio voces comprimite
Solist/Solistin: Roberta Invernizzi /Sopran
Ausführende: Bizzarrie Armoniche
Ausführender/Ausführende: Riccardo Masahide Minasi /Violine < Antonius u.Hieronymus Amati,Cremona 1627 >
Ausführender/Ausführende: Stefano Barneschi /Violine < Jacques Boquaey, Paris 1719 >
Ausführender/Ausführende: Elena Russo /Violoncello < Anonym, Holland um 1790 >
Ausführender/Ausführende: Giangiacomo Pinardi /Theorbe
Ausführender/Ausführende: Salvatore Carchiolo /Cembalo
Länge: 09:41 min
Label: OPUS 111 OP 30341

Komponist/Komponistin: Rosa Giacinta Badalla
Komponist/Komponistin: Rosa Giacinta BADALLA
Album: DONNE BAROCCHE
Titel: Non plangete - Motette für Sopran und Basso continuo (aus : "Mottetti a voce sola", Venedig 1684)
Textanfang: Non plangete, no, antiqui Patres, in ombra taciturna
Solist/Solistin: Roberta Invernizzi /Sopran
Ausführende: Bizzarrie Armoniche
Ausführender/Ausführende: Elena Russo /Violoncello < Anonym, Holland um 1790 >
Ausführender/Ausführende: Giangiacomo Pinardi /Theorbe
Ausführender/Ausführende: Salvatore Carchiolo /Cembalo
Länge: 06:37 min
Label: OPUS 111 OP 30341

weiteren Inhalt einblenden