Eine alte Frau wird im Krankenhaus auf der Intensivstation behandelt

APA/DPA/PATRICK SEEGER

Das Hadern mit dem Thema Vorsorgevollmacht

Wer entscheidet, wenn ich dazu nicht mehr in der Lage bin?

Wer trifft Entscheidungen, wenn man nach einem Unfall plötzlich im Koma liegt oder im Alter demenzkrank wird? Die Vorsorgevollmacht ist ein Instrument, mit dem sich gesunde Menschen auf eine Zeit vorbereiten, in der sie nicht mehr entscheidungsfähig sein könnten. Man vereinbart mit einer oder mehreren Personen seines Vertrauens Bereiche, in denen man vertreten werden will. Durch eine Gesetzesänderung im Erwachsenenschutzrecht im Juli 2018 ist es einfacher geworden, eine Vorsorgevollmacht abzuschließen. Dennoch tun das weiterhin nur wenige Menschen. Warum? Wem erteilen Sie eine solche Vollmacht?

Welche Erfahrungen haben Sie als bevollmächtigte Person? Nach der Sendung stellen wir diese Fragen an Sie - unter der Telefonnummer 0800/22 69 79.

Gestaltung: Jan Prazak

Sendereihe