Die Woche im RadioKulturhaus

Am kommenden Dienstag den 1. Oktober ist Weltmusiktag und der aus Posen in Polen stammende Komponist Zdzislaw Wysocki wird 75 Jahre und 75 Tage alt. Gefeiert wird dieser Umstand mit einem neuen Werk, dass Wysocki gemeinsam mit der Burgschauspielerin Sylvie Rohrer konzipiert hat. Die Uraufführung findet, natürlich, am 1. Oktober statt, und das ab 19 Uhr 30 im Großen Sendesaal.
Zdzislaw Wysocki gilt als sensibler Seismograph der europäischen Geschichte des 20. Jahrhunderts. Die Ausschläge der historischen Ereignisse sind in seinem Werk spürbar. Eigenständig suchte und fand er einen Weg zwischen Polnischer Moderne und Zweiter Wiener Schule.
Die Anerkennung für Wysockis Schaffen, gipfelte in der Gründung einer "Wysocki-Society". Gefördert wird diese unter Anderem von Wiener Philharmonikern und dem Ensemble "Wiener Collage". Das erklärte Ziel ist die Verbreitung von Wysockis Musik.


1989 - vor 30 Jahren - wurde der Verlag "Bibliothek der Provinz" gegründet. Veröffentlicht wurden in dieser Zeit mehr als 1.800 Buchtitel, von rund 3.000 Schriftstellerinnen und Schriftstellern. Der inhaltliche Bogen spannt sich von Kinderbüchern über Fotobände bis hin zu Mundartfibeln und diversen Kuriositäten.
Die 30 Jahresfeier der "Bibliothek der Provinz", mit dem Untertitel "Reportagen aus der Mitte der Welt" findet am kommenden Mittwoch um 19 Uhr 30 im Großen Sendesaal statt. Anmeldungen werden über das ORF Kartenbüro erbeten.

Service

Details zu den Veranstaltungen im ORF RadioKulturhaus

Sendereihe