Sebastian Kurz

APA/GEORG HOCHMUTH

Nationalratswahl 2019

nach der Nationalratswahl

Beiträge

  • Reaktionen auf das Wahlergebnis

    Es war eine historische Wahl. Noch nie war der Abstand zwischen dem ersten und dem Zweiten so groß, noch nie haben die Sozialdemokraten so wenige Stimmen gehabt, noch nie ist ein Wiedereinzug so geglückt. Das Ergebnis war für viele Wähler dementsprechend überraschend.

  • Sebastian Kurz über die Wahl

    Jetzt ist also der große Wahlgewinner am Zug: ÖVP-Chef Sebastian Kurz. Er wird vom Bundespräsidenten den Auftrag bekommen, eine Regierung zu bilden. Was leitet er aus dem Ergebnis ab?

  • Nach FPÖ-Absturz: Wie geht es weiter?

    Wer sich die Koalitions-Verhandlungen mit der ÖVP jedenfalls nicht mehr antun will, das ist die FPÖ: Der nachvollziehbare Grund: Beim letzten Mal waren es Verhandlungen auf Augenhöhe zwischen Sebastian Kurz und Heinz Christian Strache. Jetzt, nach diesem Wahlergebnis, ist die Stimmung verhalten.

  • Analyse-Wahl: Welche Möglichkeiten gibt es?

    Innenpolitikchef Edgar Weinzettl über mögliche künftige Koalitionsvarianten.

  • Interview Werner Kogler

    Die Grünen müssen sich nach dem Wiedereinzug in den Nationalrat neu sortieren, einen Parlamentsklub und andere Strukturen aufbauen, Mitarbeiter rekrutieren. Gleichzeitig spielen sie eine zentrale Rolle in allen Koalitions-Überlegungen nach der Wahl, weil sich Schwarz-Grün ausgeht. Stefan Kappacher hat mit Grünen-Chef Werner Kogler gesprochen.

  • SPÖ: Wie geht es weiter?

    Der SPÖ steckt das Wahlergebnis in den Knochen: Noch nie war der Abstand zwischen erstem und zweitem so groß und noch nie hat die SPÖ so wenige Stimmen erhalten.

  • Analyse: Gehen die Grünen Richtung Koalition?

    Drei Koalitionsvarianten aus jeweils zwei Parteien sind rechnerisch möglich. ÖVP mit SPÖ, ÖVP mit FPÖ oder ÖVP mit den Grünen. Die Grünen und eine Koalitionsbildung – wie schwierig kann das werden?

  • Neos: Was kann mit dem Plus gemacht werden?

    Werfen wir noch kurz einen Blick auf die Neos: Alles richtig gemacht, in den letzten Jahren im Parlament, den Parteichef-Wechsel ohne Schaden überstanden, im Wahlkampf keine Panne, gute Stimmung - nur: Wozu eigentlich? Für 7,8 Prozent, einem Plus, aber das eigentliche Plus im Leben eines Neos-Mandatars, es endlich der ÖVP zeigen zu können, wie man regiert, das wird es nicht spielen.

  • Aus für Peter Pilz

    Nach 33 Jahren wars das also für Peter Pilz, seine Liste hat den Wiedereinzug nicht geschafft. Pilz ist enttäuscht und wird Journalist.

  • Bundespräsident Van der Bellen setzt auf Gelassenheit

    Der ehemalige Pilz Mitstreiter, Alexander van der Bellen, ist ja heute Bundes-Präsident, ihm kommt jetzt eine wichtige Rolle zu, auch er setzt offenbar auf Gelassenheit und wohl auch auf seine eigene Erfahrung aus 2002, dass Schwarz und Grün wohl nicht so einfach zusammen gehen werden.

  • Nachrichten
  • Chefredakteursrunde zur Wahl

    ORF-Radio-Chefredakteur Hannes Aigelsreiter im Gespräch mit Petra Stuiber, stellvertretende Chefredakteurin des Standard, Klaus Herrmann, Chefredakteur der Kronenzeitung und Günther Ogris vom Meinungsforschungsinstitut Sora.

  • Ö1-Journal um acht
  • Wählerstromanalyse

    Wie setzt sich bei den Parteien die Wählerschaft zusammen, wer konnte von welcher Partei Stimmen gewinnen beziehungsweise an wen wurden Stimmen verloren? Das wurde auch dieses Mal ausführlich und aufwändig untersucht.

    Gestaltung: Peter Daser

  • ÖVP: Siegerin der Nationalratswahl

    Mit 37 Prozent der Stimmen ist die ÖVP die große Siegerin der Nationalratswahl. Parteichef Sebastian Kurz kann nun in Sachen Koalition aus dem Vollen schöpfen: Es geht sich sowohl wieder mit der FPÖ aus, als auch mit SPÖ und Grünen. Bei der ÖVP-Wahlfeier hat man unter den Anhängern klare Tendenzen heraushören können.

  • Koalitionsverhandlungen dürften schwierig werden

    Sebastian Kurz versucht sich für Koalitionsverhandlungen in Stellung zu bringen: Der eigene Kurs ist fix, die Auswahlmöglichkeit ist groß.

  • Comeback für Grüne

    Bei den Grünen, die ja gestern den Wiedereinzug ins Parlament geschafft haben, herrschte gestern Abend im Wiener Metropol Feierstimmung. Dass sich eine Koalition mit der ÖVP zumindest rechnerisch ausgeht, das kam aber doch für viele überraschend.

  • Analyse: Koalitionsvarianten

    Welche Koalitionsvarianten sind wahrscheinlich? Innenpolitikchef Edgar Weinzettl analysiert.

  • US-Präsident Trump will Widersacher gegenübertreten

    US-Präsident Donald Trump steht eine schwierige Woche bevor.
    Die Demokraten treiben ihre Ermittlungen in der Ukraine-Affäre mit Nachdruck voran und wollen demnächst auch den anonymen Wistleblower einvernehmen, der mit seiner Beschwerde Trumps ominöses Ukraine-Telefonat ans Licht gebracht hat.

  • Klage gegen VW

    Der Abgas-Manipulations-Skandal macht Volkswagen noch immer schwer zu schaffen. Nach den jüngsten Anklagen gegen die VW-Konzern-Spitze wegen Markt-Manipulation folgt nun der bisher größte Zivil-Prozess in Deutschland. Denn heute beginnt am Gericht in Braunschweig eine Muster-Feststellungs-Klage gegen Volkswagen. Darin fordern Verbraucher-Schützer Schaden-Ersatz für fast 440.000 Besitzer von VW-Diesel-Fahrzeugen.

  • Tennis: Thiem vor schwieriger Aufgabe

    Für Dominic Thiem beginnt heute mit dem Turnier in Peking das letzte Drittel der Saison. Allerdings wartet mit dem Franzosen Richard Gasquet gleich eine schwierige Aufgabe.

  • Nachrichten

Service

Kostenfreie Podcasts:
Journale - XML
Journale - iTunes
Kultur aktuell - XML
Kultur aktuell - iTunes

Sendereihe