Steiermark, Niederösterreich, Oberösterreich

Die Ö1 Club-Sendung
1. Musikvereins für Steiermark in Graz
2. GLOBART Academy im Essl Museum
3. Atalante Quartett in Bad Schallerbach

Wolfgang Amadeus Mozarts vermutlich allererste Symphonie, die Symphonie in Es-Dur, KV 16, komponiert mit 8 Jahren in London steht am kommenden Montag auf dem Programm des 1. Kammerkonzerts des Grazer Musikvereins im Stefaniensaal. Teilnehmer der Angelika-Prokopp-Sommerakademie der Wiener Philharmoniker musizieren in dieser Mozart-Akademie an der Seite renommierter Solisten der Wiener. Stimmführer Daniel Froschauer ist der Solist in Violinkonzert Nr. 4 in D-Dur und der Solofagottisten der Wiener Philharmoniker, Michael Werba, wird das selten zu hörende Konzert für sein Instrument von Mozart interpretieren. Die
Mozart-Akademie des Musikvereins für die Steiermark am Montag, dem 7. Oktober um 19.30 Uhr im Stefaniensaal in Graz statt.

"LEBEN MACHT SINN" - das ist der Titel eines neuen Formats der GLOBART Academy. 1999 gegründet, setzen sich im Rahmen dieses international agierenden Forums KünstlerInnen, sowie Referent/innen aus den Bereichen Wirtschaft, Politik und den unterschiedlichsten Wissenschaften mit brisanten Zukunftsthemen auseinander. Die TRIADE "LEBEN MACHT SINN" ist ein dreijähriges zusammenhängendes Programm, in dem jährlich an einem anderen Ort ein Schlüsselbegriff der Gegenwart denkerisch, akustisch, visuell und haptisch erfahrbar gemacht wird. LEBEN ist das Motto des ersten Themas, das von 3.-19. Oktober das Essl-Museum in Klosterneuburg in einen lebendigen Denk- und Experimentierraum umwandelt. Drei Wochen lang entwickeln die TeilnehmerInnen Vorträge, Installationen und Laboratorien. Die Vielzahl der erarbeiteten Visionen und Impulse werden an den Wochenenden dem breiten Publikum öffentlich zugänglich gemacht, das auch selbst zum Mitmachen und Miterleben eingeladen ist. Konzerte sorgen für künstlerische Höhepunkte. "LEBEN MACHT SINN" - Teil 1 der Triade der Denkwerkstatt GLOBART findet von 3.-19. Oktober im Essl-Museum in Klosterneuburg statt.

"Lieben Sie Brahms" - dann ist der Abend am 4. Oktober im Atrium in Bad Schallerbach genau das Richtige für sie. Das junge Atalante Quartett, Preisträger des Internationalen Johannes Brahms Wettbewerbes 2018, musiziert. Ausschnitt aus Neben Johannes Brahms´ Streichquartett op. 51, Nr. 2 in a-Moll wird das 2014 von Studierenden der Wiener sowie der Salzburger Musikuniversität gegründete Atalante Quartett auch Lieder von Clara Schumann, arrangiert für Streichquartett sowie das Streichquartett op. 41, Nr. 3 in A-Dur von Robert Schumann spielen. Jugendlicher Elan und leidenschaftliche Musizierfreudigkeit im Konzert mit dem Atalante Quartett - am Freitag, 4. Oktober um 19. 30 Uhr im Atrium in Bad Schallerbach.

Service

Musikverein für Steiermark
GLOBART
GLOBART Academy
Atalante Quartett in Bad Schallerbach



Wenn Sie diese Sendereihe kostenfrei als Podcast abonnieren möchten, kopieren Sie diesen Link (XML) in Ihren Podcatcher. Für iTunes verwenden Sie bitte diesen Link (iTunes).

Mehr zum Ö1 Club in oe1.ORF.at

Sendereihe

Gestaltung