Was ist Demenz?

Wenn Opa den Schlüssel im Kühlschrank vergisst

"Jeder vergisst einmal etwas", erklären Rosi und Tonmeister dem Radiohund, wenn sie nicht daran gedacht haben neue Leckerlis oder Bleistifte für Rudi zu kaufen. Manche, ältere Zweibeiner vergessen besonders viel, weil sie krank sind. Menschen mit Demenz vergessen zum Beispiel, dass sie den Schlüssel in den Kühlschrank gelegt haben, wie eine Fernbedienung funktioniert oder sogar den Namen des Enkelkinds. Demenz heißt diese Krankheit, die das Gehirn betrifft und bei der sich Menschen häufig stark verändern und plötzlich ungewohnt verhalten. Rudi fragt nach: Wie können Kinder demenzkranke Menschen verstehen und wie funktioniert das Zusammenleben mit ihnen.


Gerald Gatterer: "Das normale Vergessen passiert, wenn das Gehirn überfordert ist, wenn man etwas nebenbei tut und nicht richtig dabei ist, oder wenn das, was getan wird, nicht emotional ist. Einen Kugelschreiber oder einen Bleistift vergesse ich sehr leicht, weil er mir nicht wichtig ist. Deine Topfengolatsche, Rudi, wirst du nicht so schnell zuhause vergessen. Bei einer Demenz vergisst man auch Dinge, die einem wichtig sind, weil Gehirnzellen kaputt werden."


Gestaltung: Johanna Steiner

Service

Kostenfreie Podcasts:
Rudi Radiohund - XML
Rudi Radiohund - iTunes

Sendereihe

Übersicht