Das Cover des 2015 erschienenen Buch "Warum schweigen die Lämmer?"

WESTENDVERLAG.DE

Rainer Mausfeld, Psychologe, Wahrnehmungs- und Kognitionsforscher

"Angst hat eine überraschend große Präsenz in dem Lebensgefühl unserer Epoche" - Andreas Obrecht im Gespräch mit Rainer Mausfeld, Psychologe, Wahrnehmungs- und Kognitionsforscher

Rainer Mausfeld hatte bis zu seiner Emeritierung im Jahr 2016 den Lehrstuhl für Wahrnehmungs- und Kognitionsforschung an der Universität Kiel inne. Als Psychologe, der auch Mathematik und Philosophie studiert hatte, beschäftigt er sich unter anderem mit der Farbwahrnehmung, den theoretischen Grundlagen der experimentellen und verstehenden Psychologie, aber auch mit der Ideengeschichte der Naturwissenschaft des 17. Jahrhunderts.

Nun hat sich Rainer Mausfeld der Erörterung gesellschafts- und machtpolitischer Fragen zugewandt. Das 2015 erschienene Buch "Warum schweigen die Lämmer?" wurde auf Anhieb ein Bestseller und von vielen Rezensenten als Aufklärungsbuch gelobt. Für Mausfeld ähneln die westlichen Wohlstandsdemokratien jener "Schönen neuen Welt", die Aldous Huxley schon 1932 literarisch dargestellt hat. Auch sein neues Buch "Angst und Macht" zeigt, dass Herrschaftstechniken, die Macht hervorbringen und aufrechterhalten, rational und empirisch erfassbar und erklärbar sind. Eine der zentralen Techniken ist die Erzeugung von Angst.

Im Gespräch mit Andreas Obrecht erklärt Mausfeld, warum unsere Gegenwart als eine Kultur der Angst charakterisiert werden kann, und entwickelt Strategien, die uns aus ihr herausführen könnten.

Service

Rainer Mausfeld, "Angst und Macht – Herrschaftstechniken der Angsterzeugung in kapitalistischen Demokratien", Westend, Frankfurt am Main 2019

Rainer Mausfeld, "Warum schweigen die Lämmer? Wie Elitendemokratie und Neoliberalismus unsere Gesellschaft und unsere Lebensgrundlagen zerstören", 3. Auflage, Westend, Frankfurt am Main 2018

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Sendereihe