Power, Pegel, Prime Editing

Künstliche Photosynthese +++ Lautester Vogel +++ Neue Gen-Bearbeitung


Künstliche Photosynthese

CO2 ist Teil des Lebens - in großen Mengen, in hoher Konzentration in der Atmosphäre aber eine Bedrohung - für das Leben, für den Planeten. In der Natur wird Co2 bei der Photosynthese genützt, um daraus Energie zu gewinnen. Wie wäre es, wenn man das nachahmen könnte? Erste Schritte in diese Richtung sind nach jahrelanger Forschung einem oberösterreichischen Chemiker mit seinem Team an der Uni Cambridge gelungen.

Gestaltung: Jürgen Freimuth
Mit: Erwin Reisner, Chemiker & Gründer Christian-Doppler-Labor für Erneuerbare Syngas-Chemie, Universität Cambridge

Foto:
Der Prototyp ist ein Blättchen, mehrere Zentimeter klein und ein paar Millimeter dünn; aus verschiedenen Materialien wie Perowskit. Zu sehen bei uns auf science.ORF.at.


Lautester Vogel

Viele Männchen im Tierreich haben extravagantes Verhalten oder Merkmale entwickelt, um potenzielle Partnerinnen für sich zu gewinnen. Manche Vögel setzen beim Gesang bzw. bei der Lautstärke auf Extreme, wie ein Beispiel aus dem brasilianischen Urwald zeigt.

Gestaltung: Eva Obermüller

Video:
Es lohnt sich, den Vogel zu hören, aber auch ihn zu sehen - ein Video des ungewöhnlich lauten Vogels haben wir auf science.ORF.at.


Neue Gen-Bearbeitung

Die Genschere CRISPR-Cas hat die Molekularbiologie revolutioniert. Nun stellen US-Forscher im renommierten Journal "Nature" eine Methode vor, die noch genauer sein soll und auch weniger Nebenwirkungen haben soll. "Prime Editing" genannt.


Redaktion: Barbara Daser

Service

Kostenfreie Podcasts:
Wissen aktuell - XML
Wissen aktuell - iTunes

Weitere Wissenschaftsthemen finden Sie in science.ORF.at

Sendereihe

Gestaltung