Journale

Ö1 Journal um acht

Beiträge

  • Trump hebt Türkei-Sanktionen auf

    Die Türkei lässt in Syrien die Waffen dauerhaft ruhen. Das verkündet nicht die Türkei selbst, sondern US-Präsident Donald Trump. Aus Ankara gibt es dazu keine Bestätigung. Der US-Präsident schreibt sich die Entwicklung in Nordsyrien als großen Erfolg auf seine eigene Fahne und hebt die US-Sanktionen gegen die Türkei wieder auf.

  • Neue Spannungen zwischen Nord- und Südkorea

    Es ist noch gar nicht so lange her, da staunte man über die Annäherung zwischen Nord- und Südkorea. Die beiden seit langem verfeindeten Länder trafen sich an der Demarkationslinie, schickte gemeinsame Sportmannschaften zu den Olympischen Spielen - aber das scheint nun endgültig vorbei. Nordkorea isoliert sich immer stärker - lediglich mit China werden noch Kontakte gepflegt.

  • Nordmazedonien ohne EU-Beitrittsperspektive

    In Nord-Mazedonien wartet man auf Beitritts-Verhandlungen mit der Europäischen Union. Das Land hätte auch viele Fürsprecher, aber den französischen Präsidenten Emmanuel Macron als Gegner einer Erweiterung der EU. An sich hatte die EU den Nord-Mazedoniern viel versprochen. Das Land, das sich eigentlich "Mazedonien" genannt hat, hat sogar seinen Namen in Nord-Mazedonien geändert. Griechenland hat sich das ausbedungen. Die Enttäuschung ist in Nordmazedonien nicht enorm, man hat dort andere Probleme wie etwa Niedriglöhne und Abwanderung, berichtet Christian Wehrschütz.

  • Nach Leichenfund: Razzien in Nordirland

    In Großbritannien hat der grausige Fund von 39 Leichen in einem Kühl-Lkw den Brexit kurzfristig aus den Schlagzeilen verdrängt: Gestern Nacht wurden die Leichen in Ost-London in einem Kühl-Lkw entdeckt. Die Polizei ermittelt und hält sich einigermaßen bedeckt. Was aber bekannt wurde: es hat Razzien gegeben. Zwei Wohnungen in Nordirland wurden durchsucht.

  • Gehaltsverhandlungen für Beamte beginnen

    Heute beginnen die Beamten-Gehaltsverhandlungen, und zwar unter besonderen Bedingungen: Den Gewerkschaftern sitzt heuer der Finanzminister gegenüber, der für den dann notwendigen Gesetzesbeschluss im Nationalrat keine gesicherte Mehrheit hat. Außerdem stehen die Verhandlungen im Zeichen der Personalvertretungswahlen Ende November. Die Gewerkschafter werden wohl heuer ganz besonders auf ein für ihre Wähler erfreuliches Verhandlungsergebnis achten.

    Der Vorsitzende der Beamtengewerkschaft Norbert Schnedl war im sieben Uhr Journal schon im Verhandlungs-Modus: Er will ein kräftiges Plus für seine rund 350.000 Beamten, die von den Verhandlungen betroffen sein werden.

  • Personalengpass im AKH

    Im AKH schlagen Kinderärzte Alarm - ausgerechnet in der Frühchenstation gibt es zu wenig Pflegekräfte. Jedes dritte Bett ist deshalb gesperrt. Der Personalvertreter für Pflege sieht aber über diese Station hinaus noch weiteren Bedarf an Mitarbeitern - er fordert für das AKH dreihundert neue Planstellen.

  • Viennale-Auftakt mit Historiendrama

    Mit dem französischen Historiendrama „Porträt einer jungen Frau in Flammen“, das in Cannes heuer mit dem Drehbuchpreis ausgezeichnet worden ist, wird heute Abend im Wiener Gartenbaukino die 57. Viennale eröffnet. Zum zweiten Mal leitet die Italienerin Eva Sangiorgi das internationale Filmfestival Wien.

    >>Ein Gespräch mit Eva Sangiorgi können Sie heute im Kulturjournal ab 17:09 auf Ö1 hören.

  • Salzburg unterliegt Napoli knapp

    Es war gestern Abend ähnlich wie schon vor zwei Wochen in Liverpool. Salzburg kämpft sich in der Championsleague im Heimspiel gegen Napoli nach Rückständen zweimal zurück und verliert aber trotzdem 2:3. War man in Liverpool nur kurz enttäuscht, so wird die Enttäuschung diesmal wohl länger anhalten.

Service

Kostenfreie Podcasts:
Journale - XML
Journale - iTunes

Sendereihe