Gardesoldaten am Freitag den 26. Oktober 2018

APA/GEORG HOCHMUTH

Neutralität: Realität oder Mythos?

Am 26. Oktober 1955 hat Österreich seine immerwährende Neutralität gesetzlich beschlossen. Aber sind wir heute noch neutral?
Gestaltung: Clara Peterlik

In wenigen Tagen feiert Österreich seinen Nationalfeiertag und damit auch das Bestehen seiner Neutralität. Viele Österreicher und Österreicherinnen hängen an der Neutralität, sie ist Symbol für Frieden und Sicherheit. Bei einer Umfrage haben acht von zehn Befragten angegeben, dass die Neutralität für sie sehr oder eher wichtig ist.
Doch gleichzeitig engagiert sich das Land immer stärker in der Sicherheits- und Verteidigungspolitik der EU. Diese wurde in den letzten Jahren stark ausgebaut: gemeinsame militärische Missionen und Projekte für mehr Kooperation in Verteidigungsfragen wie etwa die ständige strukturierte Zusammenarbeit, kurz PESCO, sind entstanden. Auch Österreich ist bei diesen Projekten dabei. Was bedeutet die Neutralität heute noch, wie wird sie gelebt?

Sendereihe