Ein Donald Trump Ballon

AFP/TOLGA AKMEN

Philosophie Pur

Philosophie Pur

"Wie konnte es so weit kommen?"
Gestaltung: Alexander Tschernek

In seiner diesjährigen Sendung zum Nationalfeiertag beschäftigt sich unser passionierter Vermittler von Erkenntnisfreuden, Alexander Tschernek, mit den Gefahren, die Selfie-Politik, Fake-News und Umfragekultur für unsere westlichen Demokratien bergen. Basierend auf Texten aus dem Buch "Trumpism - Ein Phänomen verändert die Welt" der Polit-Philosophin und Hannah Arendt-Expertin Regula Stämpfli wird der Hörer auf einen Gedankenexkurs entführt, der das Wesen gegenwärtiger Politikkultur ergründet und mögliche Antworten liefert auf die Frage, wie es so weit kommen konnte.

Tongestaltung: Friedrich Trondl
Buch und Regie: Manuel Schmale

PS: Die nächste "Philosophie pur"-Sendung traditionsgemäß am Heiligen Abend um 19.05 Uhr - ganz sicher "wieder eine schöne Bescherung ..."

Service

Quellenangabe:
Zu Beginn der Sendung zu hören ist das Plädoyer des Bundespräsidenten für liberale Demokratie und demokratisches Engagement beim Staatsakt "100 Jahre Republik Österreich" am 12. November 2018 in der Wiener Staatsoper.

Literatur:
REGULA STÄMPFLI - "Trumpism - Ein Phänomen verändert die Welt" - Münster Verlag, Basel, 2018
HANNAH ARENDT, PATRIZIA NANZ - "Wahrheit und Politik" - Verlag Klaus Wagenbach, 2006

Tschernek
Regula Stämpfli im Gespräch
youtube-Teaser

Sendereihe

Gestaltung

Playlist

Urheber/Urheberin: Regula Stämpfli (Münster Verlag, Basel)
Titel: "Trumpism - Ein Phänomen verändert die Welt", der Polit-Philosophin Regula Stämpfli, erschienen 2018 im Münster Verlag Basel (Ausschnitte)
Ausführender/Ausführende: Alexander Tschernek, Sprecher
Länge: 19:17 min

weiteren Inhalt einblenden