Journale

Ö1 Journal um acht

Beiträge

  • USA steigen aus Klima-Abkommen aus

    Es kommt in keiner Weise überraschend, doch nun ist es amtlich: Allen Warnungen zum Trotz haben die USA jetzt ihren Austritt aus dem Pariser Klimaschutz-Abkommen in die Wege geleitet. Präsident Trump hatte den Schritt schon 2017 angekündigt - doch er musste auf eine mehrjährige Sperrfrist im Vertrag Rücksicht nehmen.

  • Deutschland setzt auf E-Autos

    Im Kampf gegen den Klimawandel soll in Deutschland die Elektro-Mobilität jetzt massiv forciert werden. Auch das ist grundsätzlich nicht neu, doch höhere Umstiegs-Prämien und deutlich mehr Ladestationen sollen dem Plan nun Nachdruck verleihen. Das ist das Ergebnis eines abendlichen Gipfels zu dem Kanzlerin Merkel geladen hatte.

  • EU: Nettozahler begehren auf

    In Brüssel geht die Finanzplanung der EU für die sieben Jahre nach 2020 in die heiße Phase. Noch sind die Briten nicht draußen, doch wenn es einmal soweit ist, werden ihre Beiträge im EU-Budget schmerzlich fehlen. Das bedeutet für alle anderen höhere Beiträge. Doch davon wollen insbesondere die Nettozahler nichts wissen, darunter auch Österreich. Es ist in einer Allianz mit Dänemark den Niederlanden Deutschland und Schweden. Das Mantra: eine kleinere EU müsse mit weniger auskommen. Die EU-Kommission sieht das aber anders.

  • Bawag-Refco-Prozess beginnt

    14 Jahre nach Auffliegen des Bawag-Skandals startet heute in Wiener Neustadt der Refco-Prozess. 2005 hatte ein Blitzkredit von 350 Millionen Euro, den die Bawag dem US-Brokerhaus Refco gewährte, den Skandal ins Rollen gebracht. Wenige Tage später ging Refco in Konkurs. Nun sind vier ehemalige Bawag-Manager angeklagt, Ex-Vorstandschef Erich Zwettler ist nicht verhandlungsfähig. Weil eine ehemalige Staatsanwältin inzwischen mit einem der Angeklagten verheiratet ist, wird nun in Wiener Neustadt prozessiert. Bernt Koschuh über die vielen Facetten dieses Falls.

  • Gipfel zu Asylwerber in Lehre

    Asylwerber, die schon eine Lehre begonnen haben, sollen diese auch abschließen können - auch dann wenn ihr Asylantrag während der Lehre abgelehnt wird. Diese Kursänderung wurde nach dem Aus für die türkis-blaue Regierung im Parlament mit Ausnahme der FPÖ von allen Fraktionen beschlossen. Nun soll sie gesetzlich fixiert werden. Innenminister Wolfgang Peschorn trifft dazu heute Vertreter aller Parlamentsklubs. Für den Initiator der Aktion "Ausbildung statt Abschiebung" Rudolf Anschober von den Grünen ist das nur ein erster Schritt:

  • Vorarlberg: Wieder Schwarz-Grün

    Während in Wien auch heute weiter sondiert wird haben die Parteigremien gestern Abend in Vorarlberg eine Neuauflage der schwarz-grünen Landesregierung schon abgesegnet. Und zwar mit überwältigender Mehrheit, auch wenn im Koalitionsabkommen auf bisherige Fixpunkte verzichtet wurde.

  • "Caring communities" gegen die Einsamkeit

    Caring Communities - übersetzt in etwa Hilfsgemeinschaften - gibt es in der Schweiz, Großbritannien, Australien oder Deutschland längst. Weil auch in Österreich immer mehr Menschen vereinsamen, will das Rote Kreuz derartige Initiativen nun auch hierzulande auf Gemeindeebene einführen. Eine Art institutionalisierte Nachbarschaftshilfe also. In zwei Projektregionen soll der Grundstein gelegt werden.

Service

Kostenfreie Podcasts:
Journale - XML
Journale - iTunes

Sendereihe