Cybersecurity, Tiefschlaf, Zeitgeschichte

Smarte Haushaltsgeräte+++ Gehirnspülung im Tiefschlaf +++ Vergessene Fluchthelferin

Haushaltsgeräte - smart, aber riskant
Viren, Bugs und Datenklau: Um sicher in Netz unterwegs zu sein, muss die Forschung laufend neue Sicherheitsprobleme lösen. Welchen unerwünschten Zugriffen zum Beispiel smarte Haushaltsgeräte und Smartphone-Apps ausgesetzt sind, gehört zu den Fragen, mit denen sich die Informatikerin Martina Lindorfer beschäftigt. Für ihre Arbeit wird sie heute mit dem Hedy Lamarr-Preis für innovative Frauen in der IT der Stadt Wien geehrt.

Gestaltung: Isabella Ferenci
Mit: Martina Lindorfer, Technische Universität Wien

Gehirnspülung im Tiefschlaf
Im Tiefschlaf ruhen wir uns aus, während unser Gehirn an der Gedächtnisbildung arbeitet - doch die elektrischen Ströme, die dabei entstehen, haben noch einen ganz anderen Zweck, wie eine Forscherin aus den USA jetzt herausgefunden hat: Sie spülen Flüssigkeit durch das Hirngewebe. Und das könnte eine reinigende Wirkung haben.

Mit: Laura Lewis, Neurowissenschaftlerin, Boston University
Gestaltung: Robert Czepel

Vergessene Fluchthelferin

Nach den Novemberpogromen erlaubte das britische Parlament die Aufnahme 10.000 jüdischer Kinder aus dem Deutschen Reich. Möglich wurde das allerdings nur wegen des Engagements einer niederländischen Bankiersfrau. Geertruida Wijsmuller-Meijer erreichte, dass der ranghohe Nationalsozialist Adolf Eichmann den Kindertransporten zustimmte.
Mehr über die in Vergessenheit geratene Fluchthelferin heute Abend Thema einer Dokumentation der Reihe Menschen und Mächte in ORF 2 und schon jetzt in unseren Wissenschaftsseiten science.ORF.at.

Moderation: Marlene Nowotny

Service

Kostenfreie Podcasts:
Wissen aktuell - XML
Wissen aktuell - iTunes

Weitere Wissenschaftsthemen finden Sie in science.ORF.at

Sendereihe