Busfahrer

APA/HERBERT PFARRHOFER

Busfahrer dringend gesucht

Ein Arbeitsplatz mit vielen Zuschauern
Über die Arbeit hinter dem Lenkrad von Reise- und Linienbus

Bus boomt - städtischer oder regionaler Linienverkehr, Touristenausflüge, Fernbusse zwischen Nordkap und Sizilien. "Ich fahre einfach gerne", sagt eine Buslenkerin. Und es mache ihr nichts aus, alle paar Minuten bei einer Haltestelle stehenzubleiben. Manchmal ist der Busfahrer auch Reiseleiter, Dolmetscher, Streitschlichter. Der Arbeitsalltag wird bestimmt durch Lenk- und Ruhezeiten, Pausen auf Rastplätzen oder vor Hotels. In manchen Gegenden sind Buslenker so selten, dass geeignete Bewerber den D-Schein von Busunternehmen finanziert bekommen.

Nach der Sendung fragen wir Sie um Meinungen und Erlebnisse unter 0800 22 69 79 oder per Mail an moment@orf.at: Würde Sie dieser Beruf ansprechen? Wären Sie lieber am Steuer eines Linienbusses, oder mit einem Fernbus quer durch den Kontinent unterwegs? Und welche Erfahrungen machen Sie mit Bussen und ihren Lenkern.


Gestaltung, Moderation: Lukas Tremetsberger

Sendereihe