Neues Programm von Roland Düringer ++ Ausstellungen von Alfredo Barsuglia und Raphaela Vogel

1. "Africa Twinis" von Roland Düringer
2. Neue Realitäten von Alfredo Barsuglia
3. Raphaela Vogel im Kunsthaus Bregenz

Beiträge

  • "Africa Twinis" - das neue Programm von Roland Düringer

    Schauspieler und Kabarettist, Aussteiger und politischer Aktivist: Roland Düringer hat in seiner Karriere schon einige Brüche vollzogen. So zuletzt auch mit der Politik: 2016 noch hat er mit der von ihm gegründeten Partei "Meine Stimme gilt" für den österreichischen Nationalrat kandidiert. Nun ist Roland Düringer in einer neuen Rolle zurück auf der Bühne - oder eigentlich sind es mehrere: "Africa Twinis" heißt sein neues Programm, das heute Abend im Wiener Stadtsaal Premiere hat. Es handelt von zwei ungleichen Freunden, die sich in der Mitte ihres Lebens auf einen langersehnten Roadtrip quer durch die Wüste begeben wollen.

  • Raphaela Vogel im Kunsthaus Bregenz

    "Bellend bin ich aufgewacht" nennt die deutsche Künstlerin Raphaela Vogel ihre Ausstellung im Kunsthaus Bregenz. So eindringlich, so passend ist der Titel, hat die 1988 in Nürnberg geborene Künstlerin doch einen Werkparcours durch das Haus geschaffen, in dem es viel um Traum, Macht, Zeit und Angst geht. Im Zentrum ihrer mit Drohnen gedrehten Videos steht sie selbst. In Verzerrung, Spiegelung, permanenter Drehung. Eine Schau wie eine schräg-poetische Achterbahnfahrt. Der Einstieg scheint da - zumindest auf den ersten Blick - vergleichsweise sanft.

  • Neue Realitäten von Alfredo Barsuglia im Kunstforum Wien

    "Take on Me" unter diesem Titel zeigt der österreichische Künstler Alfredo Barsuglia ab Mittwoch neue Arbeiten im ehemaligen Tresorraum der Bank Austria im Kunstforum Wien. Mit seinen Arbeiten, die irgendwo zwischen Malerei, Video, Performance und Installation angesiedelt sind, war der 1980 in Graz geborene Künstler schon in der Sammlung Essl verteten, im MUMOK oder bei der 4. Moskau Biennale.

Sendereihe