Alyssa Schneebaum

ORF/JOSEPH SCHIMMER

Alyssa Schneebaum, Ökonomin

"Von Girl Power zu wirtschaftlicher Macht" - Rosa Lyon im Gespräch mit Alyssa Schneebaum, Ökonomin, WU-Wien

Warum verdienen Männer besser als Frauen? Weil Frauen weniger Stunden bezahlte Arbeit leisten? Weil Frauen eklatant mehr unbezahlte Arbeit verrichten? Oder weil sie andere Arbeit übernehmen als Männer? Und weil die Politik nicht für Machtausgleich sorgt? "Girl Power" darf auf T-Shirts gedruckt sein, aber von einer Gleichstellung der Geschlechter in der Gesellschaft kann keine Rede sein.

Alyssa Schneebaum bringt Gender Forschung und Wirtschaft zusammen. Sie erforscht etwa, wie Globalisierung die Beschäftigung von Frauen in Entwicklungsländern beeinflusst, wie die Einführung der Ehe für gleichgeschlechtliche Paare in den USA die Arbeitsteilung dieser Paaren verändert oder wie die Vermögenslücke zwischen Mann und Frau in österreichischen Haushalten beeinflusst wird.

Im Gespräch mit Rosa Lyon geht es darum, warum ökonomische Unterschiede zwischen Frauen und Männern im Jahr 2019 immer noch groß sind und was dagegen unternommen werden könnte.

Service

Bettina Haidinger und Käthe Knittler, "Feministische Ökonomie: Eine Einführung", Verlag Mandelbaum 2016

Julie A. Nelson, "Feminism, Objectivity and Economics (Economics As Social Theory)", englische Ausgabe, Verlag Routledge 1995

Christine Delphy und Diana Leonard, "Familiar Exploitation: A New Analysis of Marriage in Contemporary Western Societies (Feminist Perspectives)", englische Ausgabe, Verlag Polity Press 1992

Nancy Folbre, "The Invisible Heart: Economics and Family Values", englische Ausgabe, Taschenbuch, Verlag The New Press 2002

Netzwerk Plurale Ökonomik
Women in Academia

Und noch ein Hinweis:
Am 24. November um 11.00 Uhr ist im Rahmen unserer Reihe "Zeitgenossen im Gespräch" der Soziologe, Sozialpsychologe und Bestsellerautor Harlad Welzer zu Gast bei Renata Schmidtkunz im Theater in der Josefstadt in Wien. Welzers jüngstes Buch trägt den Titel "Alles könnte anders sein. Eine Gesellschaftsutopie für freie Menschen". "Wie könnte es denn sein?". Das wird Renata Schmidtkunz Harald Welzer fragen.
Karten gibt es im Internet und an den Tageskassen des Theaters in der Josefstadt.

Sendereihe