Ein DDR Grenzstein

DPA/MARTIN SCHUTT

Ö1 Kunstsonntag: 30 Jahre Revolution in Osteuropa

Der Kunstsonntag Spezial live aus dem Wiener Funkhaus widmet sich der Wende in Osteuropa vor dreißig Jahren. Lag vor 22 Uhr der Fokus auf die Samtene Revolution in der CSSR, erfahren wir hernach aus dem Mund einer Dichterin, wie es sich in der DDR lebte. Gestaltung: Dorothee Frank, Anna Soucek

Die Jet Lag Radio All Stars stellen in der heutigen Ausgabe die in Wien lebende Autorin und Verlegerin Juliane Adler vor, die über den Alltag in der DDR schreibt. Es liest die Schauspielerin Grischka Voss. Eines von Juliane Adlers Gedichten ist anschließend exklusiv als von Klaus Wienerroither eingespieltes Musikstück zu hören: "Überwachungskamera".

Um die schicksalsträchtige Demonstration in Prag am 17. November 1989 ging es zu Beginn des Ö1 Kunstsonntags am dreißigsten Jahrestag des Beginns der Samtenen Revolution - und eine Protestbewegung in Südamerika der Gegenwart ist Anlass für curated-by-Reihe im Ö1 Kunstradio, mit dem dieser Kunstsonntagabend beendet wird. Ni Una Menos nennt sich diese feministische Bewegung, die sich gegen die alltägliche Gewalt gegen Frauen und für das Recht auf Abtreibung einsetzt. Im zweiten Teil der Serie "El contagio feminista" werden zwei Arbeiten von argentinischen Radiokünstlerinnen präsentiert. So klingt Protest heute.

Sendereihe