Querschnitt durch die Wiener Stadtgeschichte und "Frühere Verhältnisse"

Die Ö1 Club-Sendung
1. Römermuseum Wien
2. Ö1 CD des Monats
3.Theater Akzent

Neue Funde präsentiert das Römermuseum im ersten Bezirk in Wien, ausgestellt sind Artefakte, die bei Grabungen im Bereich Postgasse/Dominikanerbastei entdeckt wurden und die von der keltischen Zeit bis ins 20. Jahrhundert reichen.
Die ausgestellten Stücke bieten einen Querschnitt durch die Stadtgeschichte und geben Einblicke in die wechselhafte, über 2000-jährige Geschichte von Wien - zu sehen im Römermuseum am Hohen Markt 3 im ersten Bezirk.

Ein originelles Statement in Sachen zeitgenössischer Orchester-Jazz liefert Leonhard Skorupa mit seinem Sketchbook Orchestra und dem Album "Ungatz" - der Ö1 CD des Monats.Erstmals projiziert Leonhard Skorupa seine Ideenvielfalt auf die Klangfläche eines 13-köpfigen Orchesters und choreografiert dabei organische Entwicklungen und Klangfarbenmetamorphosen. Dazwischen gibt es harte Schnitte, Brüche und Kontraste, abrupte Tempo- und Stimmungswechsel. Abstrakte Klangfelder folgen auf wuchtige rhythmische Akzente und kunstvolle Kontrapunktik.
Das Album "Ungatz" von Leonhard Skorupa mit seinem Sketchbook Orchestra ist die Ö1 CD des Monats November.
Weitere Informationen unter oe1.orf.at

In einer Produktion von Johann Nestroys Posse "Frühere Verhältnisse", die derzeit im Theater Akzent zu sehen ist, führt Hubsi Kramar Regie und übernimmt auch die Rolle des Anton Muffl. Einen Bezug zu heutigen Verhältnissen stellt Kramar her, indem er dem eigentlichen Stück ein Vorspiel zur Gegenwart voranstellt, das teils gesungen wird.
Johann Nestroys "Frühere Verhältnisse, mit Tania Golden, Adriana Zartl, Hubsi Kramar und
Julian Loidl, noch bis 6. Dezember im Theater Akzent.

Service

Römerrmuseum Wien
Theater Akzent

Wenn Sie diese Sendereihe kostenfrei als Podcast abonnieren möchten, kopieren Sie diesen Link (XML) in Ihren Podcatcher. Für iTunes verwenden Sie bitte diesen Link (iTunes).

Mehr zum Ö1 Club in oe1.ORF.at

Sendereihe