Ab ins All

Europas Pläne für den Weltraum +++ TU Wien tüftelt an Löten fürs All

Europas Pläne für den Weltraum

Alle drei Jahre treffen sich die für Raumfahrt zuständigen Forschungs-, Wissenschafts und Wirtschaftsminister/innen Europas. Seit heute tagen sie wieder - dieses Mal im spanischen Sevilla - und überlegen, wie sich Europa in der internationalen Raumfahrt positionieren soll. Zwei Ziele stehen dabei im Focus: der Mond und der Mars.

Gestaltung: Guido Meyer
Mit:
- Jim Watzin, Direktor Mars-Explorationsprogramm, NASA
- Sanjay Vijendran, ESTEC, Noordwijk
- Gerhard Kminek, Planetenschutzbeauftragter, ESA
- Markus Landgraf, ESTEC, Noordwijk


TU Wien tüftelt an Löten fürs All

Auf Erden kann man zwei Metalle gut miteinander verlöten. Komplizierter ist es, wenn die Metalle im Weltall eingesetzt werden sollen. An der Technischen Universität Wien werden derzeit neue Material-Verbindungen gesucht, die vorgeschriebene Eigenschaften der Europäischen Weltraumagentur erfüllen.

Gestaltung: Raphael Krapscha
Mit: Bernhard Klampfl, Werkstoff-Wissenschafter, Technische Uni Wien


Redaktion: Barbara Daser

Service

Kostenfreie Podcasts:
Wissen aktuell - XML
Wissen aktuell - iTunes

Weitere Wissenschaftsthemen finden Sie in science.ORF.at

Sendereihe

Gestaltung