Eine Frau hält ein Foto von einem vermissten Familienmitglied vor ihr Gesicht

AFP/JOSEPH EID

Wenn der Krieg Familien trennt

Jemand fehlt am Mittagstisch
Wie in Kriegen Vermisste gesucht werden

In Kriegs- und Katastrophensituationen verlieren sich Menschen leicht aus den Augen. Nicht nur aktuelle Konflikte im Nahen Osten oder Somalia betreffen auf diese Weise Menschen, die heute in Österreich leben. Auch der 2. Weltkrieg oder die Jugoslawienkriege beschäftigen bis heute Familien, die über den Verbleib eines Angehörigen noch immer nichts wissen.

Gemäß der internationalen Genfer Abkommen versuchen weltweit 191 Rotkreuz- und Rothalbmond-Organisationen Kontakte zwischen Familien wiederherzustellen oder Schicksale zu klären. So sehr die Digitalisierung die Möglichkeiten für die Menschensuche erweitert, so schränkt sie der Datenschutz auch wieder ein. Eine Sendung über alte und neue Wunden in Familiengeschichten und die Möglichkeiten sie zu heilen.

Gestaltung: Eva Gänsdorfer

Randnotizen: Marie-Claire Messinger

Service

Trace the Face

Ludwig Boltzmann Institut für Kriegsfolgenforschung

Suchdienst des Österreichischen Roten Kreuzes

Sendereihe