Klima, Ozeane, Trinkwasser, Meeresspiegel

CO2 weiter gestiegen +++ Meere fürs Klima schützen +++ Salzwasser trinkbar machen +++ Wohnen auf und unter Wasser


CO2 weiter gestiegen

Der weltweite Ausstoß des Treibhausgases CO2 hat auch 2019 zugenommen - das dritte Jahr in Folge, das hat (noch vor Jahresschluss) der Forschungsverbund "Global Carbon Project" berechnet. In Summe heuer voraussichtlich 36,7 Gigatonnen CO2. Details auf science.ORF.at.


Meere fürs Klima schützen

Vom Klimawandel sind auch die Weltmeere betroffen, darauf weist heute die Umweltschutzorganisation Greenpeace hin, Die Weltmeere helfen aber auch, das Klima zu schützen. Daher fordert Greenpeace, dass 30 Prozent der Meere bis 2030 zu Schutzgebieten erklärt werden.


Salzwasser trinkbar machen

Nur circa 3 Prozent des auf der Erde vorhandenen Wassers sind Süßwasser - und davon kann man auch nur einen kleinen Teil ohne weiteres trinken. Da lässt eine Erfindung aus Turin aufhorchen, die mit wenig Geld schnell Trinkwasser produzieren kann.

Gestaltung: Thomas Migge
Mit: Matteo Fasano, Ingenieur Projekt "Saltless" Universität Turin


Wohnen auf und unter Wasser

Wenn infolge der Klimakrise der Meeresspiegel steigt, werden Küstenregionen verschwinden und Inseln versinken. Zufluchtsorte könnten Städte auf dem Meer und unter Wasser werden - über derartige Projekte berichten wir auf science.ORF.at.

TV-Hinweis:

Die ORF-Koproduktion "Erde unter Wasser. Wohnen im Klima-Chaos" wird am 4. Dezember auf 3sat um 20:15 Uhr ausgestrahlt und ist anschließend in der 3sat-Mediathek eine Woche lang zu sehen.


Redaktion: Barbara Daser

Service

Kostenfreie Podcasts:
Wissen aktuell - XML
Wissen aktuell - iTunes

Weitere Wissenschaftsthemen finden Sie in science.ORF.at

Sendereihe

Gestaltung